Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“.

Junger Mann fährt auf einem Elektroroller des Bosch-Service Coup durch die Innenstadt von Berlin.

Mobilität der Zukunft - Lautlos durch die Hauptstadt

In Berlin und Paris hat Bosch den Elektroroller-Service Coup gestartet

10 Minuten Lesezeit

Ein neues Bosch-Tochterunternehmen landet mit einer App-gesteuerten E-Scooter-Sharing-Plattform in Berlin und Paris einen Volltreffer. Mit Coup steigt Bosch in das Flottenmanagement ein – und agiert mit diesem zukunftsweisenden E-Mobility-Service erstmals im Endkundengeschäft.

Zwei Männer sitzen lachend vor drei Computermonitoren und programmieren Software für den Service Coup.
Programmierer von Coup: schnelle Entwicklung eines Start-ups

Alles begann im Frühjahr 2015 mit einer elektrisierenden Idee. Weil in Berlin der öffentliche Nahverkehr den individuellen Bedürfnissen der Nutzer oft nicht gerecht wird und Taxis meist schwer zu bekommen sind, landete Bosch mit seiner Sharing-Plattform für E-Scooter prompt einen überraschenden Coup. Nomen est omen: Die noch junge hundertprozentige Bosch-Tochtergesellschaft Coup GmbH ist ein agil aufgestelltes, knapp 25 Mitarbeiter starkes Unternehmen mit durchschlagenden Start-up-Qualitäten.

100 Kilometer

beträgt die Reichweite der E-Scooter, deren Höchstgeschwindigkeit bei 45 km/h liegt

Das Team hat nur etwas mehr als ein Jahr gebraucht, um in der Hauptstadt eine Flotte von zunächst 200 fast lautlosen Elektrorollern aufzubauen. Das Flottenmanagement der Zweiräder der Marke Gogoro erfolgt durch eine benutzerfreundliche App. Coup-Chef Mat Schubert: „Wir hatten von Anfang an vor, schnell zu expandieren. In kurzer Folge sollen neue Städte folgen.“ Das heißt: Berlin – laut Schubert „Sharing-Hauptstadt Nummer eins“ in Deutschland – war erst der Anfang. Paris ist mittlerweile auch dabei.

Icon linkedin

Elektromobilität in Berlin: eScooter Sharing mit Coup

Coup-Chef Mat Schubert sitzt auf einem Elektroroller der Marke Gogoro, die für Coup genutzt werden.
Möchte rasch in neue Städte expandieren: Coup-Chef Mat Schubert

Mit Coup ist Bosch erstmals in ein reines Endkunden- und Betreibergeschäft im Mobilitätssektor eingestiegen und hat eine neue, eigenständige Marke geschaffen, die sich nun für Themen rund um die Mobilität der Zukunft auf dem Markt positionieren wird. Bemerkenswert ist, wie zügig es Mat Schubert und seinem Team gelungen ist, das Projekt zu realisieren. Schubert, der zuvor im Bosch-Geschäftsbereich Automotive After Market angesiedelt war, weiß genau, weshalb: „Das Grundgerüst hat gepasst, und wir hatten eine tolle Unterstützung durch Bosch als unseren internen Venture-Partner.“

Der Clou bei Coup ist vor allem die Bedienfreundlichkeit

Junger Mann bestellt einen Elektroroller von Coup per Smartphone-App
Die Mobilität der Zukunft ist innovativ: Mit der kostenlosen App lassen sich freie E-Roller orten, ...
Mann schaut auf sein Smartphone, auf dem die App von Coup zu sehen ist.
... reservieren, buchen und bezahlen. Zudem dient sie als Schlüssel
Junger Mann steht hinter einem Elektroroller von Coup und zieht einen Schutzhelm auf.
Ein Helm ist in jedem E-Roller im Helmfach deponiert
Junger Mann fährt mit einem Elektroroller von Coup in der Innenstadt von Berlin vor einer Straßenbahn her.
Die Mietgebühr bei Coup beträgt 3 Euro für 30 Minuten
Junger Mann fährt mit einem Elektroroller von Coup in der Innenstadt von Berlin vor dem Spreepalais.
Flatrate: Die Rollermiete für einen kompletten Tag liegt bei 20 Euro
Junger Mann fährt mit einem Elektroroller von Coup in der Innenstadt von Berlin. Auf seinem Helm steht: „Joincoup.com“
Am Ende kann man den Roller irgendwo im Geschäftsgebiet abstellen
Junger Mann lehnt sich vor einer Imbissbude in Berlin an seinen Elektroroller von Coup und isst eine Currywurst.
Zwischenstopp Currywurst: Mit Coup sind Nutzer sehr flexibel

Momentan ist der E-Scooter-Service auf ein eingegrenztes Geschäftsgebiet beschränkt – Berlin-Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Kreuzberg. Wer einen Elektroroller mietet, darf damit ausschließlich in der Innenstadt herumfahren, kann das Zweirad dann jedoch an einer beliebigen Stelle abstellen. „Wir testen permanent verschiedene Erweiterungen und Verbesserungen unseres Angebots“, so Mat Schubert. Man darf also auf den nächsten Coup von Coup gespannt sein.

Fazit

In Zukunft kann das Auto in der Garage bleiben: Mit dem Service Coup hat Bosch eine Elektrorolleroffensive in Berlin gestartet. Die fast 200 E-Scooter der Marke Gogoro können per App gebucht werden und ermöglichen lautlose, preisgünstige Fahrten durch die Innenstadt. Seit 2017 ist Paris mit 600 E-Scootern dabei.

Entdecken Sie mehr