Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Diese Webseite nutzt unbedingt erforderliche Cookies. Wenn Sie auch der Verwendung von komfortbezogenen Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellung jederzeit ändern und eine erteilte Einwilligung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bosch Global

Die beleuchtete Fertigungslinie, bestehend aus drei Glaskästen und zwei Schreibtischen mit vielen Robotern und Geräten.

Menschen, Maschinen und Prozesse im perfekten Zusammenspiel

Die wahre Vernetzung der Fertigung entsteht durch sinnvolle Auswertung sämtlicher Daten. Der Produktionsprozess wird dadurch transparenter, variantenreicher und flexibler.

7 Minuten Lesezeit

Hier arbeiten Menschen und Maschinen zusammen: Mit der vollständig vernetzten Industrie 4.0 Fertigungslinie bringt Bosch die digitale Fabrik auf die nächste Stufe. Die vernetzte Fertigungslinie produziert verschiedene Maschinensteuerungstypen von Bosch Rexroth.

Ein Netz mit viel Nutzen

Die Produktion wird transparent, variantenreich und flexibel, dank einem reibungslosen Zusammenspiel von physischer und virtueller Fertigungswelt. Teilweise produzieren die Module der Fertigungslinie automatisiert Teile. Andere werden dagegen von Menschen, aber mit Unterstützung durch die Maschine produziert.

Die Fertigungslinie ist ein Beispiel für vernetzte Industrie.

Icon linkedin

So funktioniert die Fertigungslinie i4.0

Fünf Elemente bilden die Fertigungslinie i4.0, drei davon bestehen aus Glaskästen, in denen sich Roboter und andere Geräte befinden.
In den Modulen der Fertigungslinie werden Maschinensteuerungstypen von Bosch Rexroth produziert.

Die Fertigungslinie ist aus drei automatischen und zwei manuellen Modulen zusammengesetzt, in denen die Maschinensteuerungstypen von Bosch Rexroth produziert werden. Über Radio-Frequency Identification-Chips (RFID-Chips) erfährt der Scanner in den automatischen Modulen, welche Steuerung hergestellt werden soll. RFID bezeichnet eine Technologie zum automatischen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten mit Radiowellen. Über ein Handling-System wird in der ersten Station Wärmeleitpaste aufgetragen. Der nächste Fertigungsschritt wird wieder durch einen RFID-Scan erkannt, so dass der Roboter die Leiterkarte mit einem Kühlkörper bestückt und sie an einen zweiten Roboter zum Verschrauben weiterleitet.

Icon linkedin

Unterstützung für den Mitarbeiter

Der Arbeitsplatz ActiveAssist besteht aus einem Tisch, einem Monitor und vielen Schachteln und Geräten.
Der Arbeitsplatz ActiveAssist hilft dem Menschen bei der Arbeit.

Bei Industrie 4.0 bleibt der Mensch in der Fertigung unverzichtbar. Bei besonders komplexen Aufgaben bekommt er Unterstützung durch den intelligenten Arbeitsplatz ActiveAssist. In der letzten Station der Fertigungslinie wird die Steuerungselektronik geprüft und die Funktionsfähigkeit der elektronischen Komponenten sichergestellt. Zur Fehlerdiagnose werden die Daten vorheriger Stationen mit den Prüfergebnissen abgeglichen.

Icon linkedin

Intelligente Software überwacht die Fertigung

Infografik, die die Datenübertragung von der Fertigungslinie bis zum Monitor zeigt.
Das Revolutionäre an der Fertigungslinie: die vollständige Vernetzung durch Datenübertragung.

Was die i4.0 Fertigungslinie zu einer vollständig vernetzten Linie macht, sind die Übertragung und Nutzung ihrer Daten: Über das Manufacturing Execution System (MES) IT Shopfloor Solutions wird die Linie gesteuert. Das MES liefert die Informationen über Werkstücke und Arbeitsschritte für eine transparente Analyse, Planung und Überwachung der Fertigung in Echtzeit.

Das Bosch IoT Gateway wandelt die Daten in die Maschinensprache Production Performance Management Protocol (PPMP) um und überträgt sie an den Production Performance Manager. Der erfasst die Daten aus Produktion, Maschinen und Sensoren und stellt sie nahezu in Echtzeit dar. Das System identifiziert zudem besondere Vorkommnisse und informiert die zuständigen Mitarbeiter. Das verbessert die Produktqualität und verringert Ausschuss und Stillstandszeiten der einzelnen Komponenten der Fertigungslinie.

Die gesammelten Daten werden an übergeordnete Systeme übermittelt, sodass Mitarbeiter sie jederzeit individuell aufbereitet abrufen können – auf Tablet, Handy, Shopfloor Dashboard oder an der Maschine. Über diese Endgeräte können Mitarbeiter auch Wartungsarbeiten erledigen.

Fazit

Der Mensch bleibt in der Industrie 4.0 unverzichtbar. Bei komplexen Aufgaben, Datenauswertung und Kontrolle können ihn Roboter gezielt unterstützen.

Entdecken Sie mehr