Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Diese Webseite nutzt unbedingt erforderliche Cookies. Wenn Sie auch der Verwendung von komfortbezogenen Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellung jederzeit ändern und eine erteilte Einwilligung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bosch Global

Bild von Kuri – einem Roboter von Mayfield Robotics

„Kuri ist ein liebenswertes Familienmitglied“

10 Minuten Lesezeit

Er schaut im Haus nach dem Rechten, wenn alle unterwegs sind, und spielt Gute-Nacht-Lieder vor, wenn die Kinder ins Bett gehen: Ein Gespräch mit Ben Kearns, einem der Väter des Roboters Kuri.

Ben, vervollständige bitte diesen Satz: Kuri ist...

… ein liebenswerter Hausroboter, dessen Aufgabe es ist, zu unterhalten, Freude zu bereiten und Menschen im Alltag zu unterstützen. Wenn die Familie unterwegs ist, geht er im Haus auf Patrouille und sieht nach dem Rechten. Er meldet dann zum Beispiel aufs Handy, wenn er ein lautes Geräusch hört. Abends, wenn alle zuhause sind, spielt er den Kindern Gute-Nacht-Lieder vor. Wir wollen mit Kuri zeigen, dass es für den Menschen inspirierend und schön sein kann, mit einem Roboter zu interagieren.

Kuris Aufgabe ist es, die Menschen zu unterhalten und sie im Alltag zu unterstützen.

Kuri ist also so etwas wie ein Familienmitglied.

Kuri lernt aus den Erfahrungen, die er mit seiner Umwelt macht.

Genau. Er ist in der Lage, sich die Gesichter der Menschen, die er jeden Tag sieht, zu merken. Wenn die Mutter vor ihm steht, reagiert er anders als wenn der kleine Sohn ihm im Haus begegnet. Kuri lernt aus den Erfahrungen, die er mit seiner Umwelt macht. Das kriegen wir hin, indem wir seine Software regelmäßig aktualisieren und Kuris Verhalten anpassen.

Was ist die Herausforderung dabei, einen Roboter wie Kuri zu entwickeln?

Ben Kearns, einer der Väter des Roboters Kuri.

Wichtig ist, dass wir uns genau anschauen, wie die Menschen mit ihren Kindern umgehen, mit ihren Freunden oder auch mit ihren Haustieren – kurz gesagt, mit dem, was ihnen am Herzen liegt. Daraus kann man ableiten, welches soziale Verhalten sie von ihrem Gegenüber erwarten. Das bringen wir dem Roboter bei, wir geben ihm eine Persönlichkeit. Und das ist der entscheidende Unterschied beispielsweise zwischen dem Umgang mit einem Smartphone und dem mit einem Roboter.

Blick in die Zukunft: Wie stellst du dir die Welt in zehn Jahren vor?

Ich glaube, dass wir in Zukunft ganz anders mit der Technik interagieren werden. Heute verbringen wir viel Zeit damit, auf irgendeinen Bildschirm zu starren. Das bedeutet auch, dass wir uns von unserer realen Umwelt eher isolieren anstatt uns mit ihr auszutauschen. Indem wir Roboter erfinden, die sich sozial verhalten können, ändern wir das grundlegend.

Kuri zeigt, dass es für den Menschen inspirierend und schön sein kann, mit einem Roboter zu interagieren.

Und welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um Roboter entwickeln zu können?

Kuri schaut im Haus nach dem Rechten, wenn alle unterwegs sind.

Die Aufgabe ist sehr vielfältig: Das reicht von der Fehlersuche bei der Hardware, über die Programmierung neuer Software bis zur Entwicklung technischer Details. Keine kleine Herausforderung. Mein Job ist es deshalb unter anderem auch, immer dafür zu sorgen, dass das Team bei Laune bleibt.

Entdecken Sie mehr