Zum Hauptinhalt springen
Innovationsfelder

New Business

Kreativer Raum für Innovation

new business

Investition in Ideen

Bei Bosch erweitern wir ständig unseren Horizont – und nutzen die daraus resultierenden Möglichkeiten. Das Innovationsfeld „New Business“ bietet Raum für die Entwicklung von Ideen für zukünftige Vorhaben bei Bosch. Hier erarbeiten wir Ideen für neue Märkte oder Technologien im Zusammenhang mit globalen Trends wie der Mobilitätswende oder Smart Farming.

electrified mobility
electrified mobility
electrified mobility
/

Zukunft der Mobilität

Wir haben ein klares Ziel vor Augen: Wir bieten gleichberechtigten Zugang zu Aktivitäten und Gütern – für jedermann und überall. Wir sehen Transport als Mittel, den Menschen Zugang zu den Aktivitäten und Gütern zu verschaffen, die für ihr Leben von Bedeutung sind. Um gemeinsame Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, streben wir nach innovativen Mobilitätslösungen, die verkehrsbedingte Herausforderungen an der Wurzel packen. Aus Urbanisierungs- und Mobilitätstrends identifizieren wir Möglichkeiten, eine echte Mobilitätstransformation zu realisieren. Und wir nehmen nicht den vielbefahrenen Weg. Statt Verbesserungen an bestehenden Technologien vorzunehmen, betrachten wir Lösungen unter einem neuen Paradigma: vermeiden, verlagern und verbessern.

Vermeiden – verlagern – verbessern

Lösungen sollten unnötigen Zeit- und Transportaufwand vermeiden. Sie sollten den Verkehr auf nachhaltigere Verkehrsmittel wie Gehen, Radfahren und öffentliche Verkehrsmittel verlagern. Und sie sollten sowohl die Transportqualität als auch die Effizienz des Stadtverkehrs verbessern. Die Lösungen, die wir verfolgen, sind in diesen Zielen verankert.

In dicht besiedelten Gebieten muss die städtische Mobilität der Zukunft den für den Verkehr zur Verfügung stehenden Raum effizient nutzen – das ist wichtiger denn je zuvor. Die Städte wachsen und sind entlang ihrer Hauptverkehrswege zunehmend überlastet. Da zusätzlicher Raum begrenzt ist, verlagert sich der Schwerpunkt auf platzsparende Transportarten. Ein Bus kann in einem Transitkorridor mehr als viermal so viele Personen pro Stunde befördern wie der automobile Individualverkehr. Fahrräder befördern siebenmal so viele Personen pro Stunde wie Autos.

Diese Informationen helfen bei der Veranschaulichung der Möglichkeit, Transitkorridore effizient zu gestalten, während das eigentliche Ziel in der nachhaltigen Konfiguration des Transports besteht. Dazu gehören ein hoher Anteil an aktiver Fortbewegung (zu Fuß und mit dem Fahrrad) und öffentlichem Nahverkehr.

transformative-mobility
Quelle: TUMI: www.transformative-mobility.org

Die Umgestaltung der Mobilität wird Verbesserungen an mehreren Fronten bringen, wie z. B. Klimaschutz, Gesundheit und Wohlbefinden, verringerte Ungleichheit durch erschwingliche Transportdienste und verbesserte Lebensqualität.

Smart Farming

Ein weiterer wichtiger Entwicklungsbereich ist die Landwirtschaft 4.0. Eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion, die dem Klimawandel standhält und ressourceneffizient ist, wird durch Automatisierung, vernetzte Lösungen und Datendienste unterstützt. Unser Ziel ist es, innovative Ansätze zur Steigerung der Nahrungsmittelproduktion bei gleichzeitiger effizienterer Nutzung der natürlichen Ressourcen zu gestalten und zu unterstützen – das Ergebnis sind ganzheitlichere Konzepte, die über die gesamte Nahrungsmittelwertschöpfungskette implementiert werden.

Die zentrale Herausforderung in der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion der Zukunft ist die Umstellung auf mehr Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Lebensmittelwertschöpfungskette.

Den Augenblick treffen

Ganzheitliche Konzepte entfernen sich vom singulären Fokus des Produktionsvolumens und berücksichtigen globale Trends. Diese Konzepte zielen auf die Stärkung der nachhaltigen Landwirtschaft ab, um die biologische Vielfalt zu fördern. Sie versuchen, landwirtschaftliche Emissionen zu vermeiden und legen den Schwerpunkt auf die Reduzierung von Abfall und die Verbesserung der Rückverfolgbarkeit, um so die Effizienz und Nachhaltigkeit von Lebensmittelsystemen zu steigern.

Um dies zu verwirklichen, braucht es die Daten und Informationen, die Bosch mit seinen vernetzten Lösungen und Diensten bereitstellen kann. Aktive Marktteilnehmer können ihre Rentabilität durch Ertragssteigerung, Kostensenkung, Qualitätsverbesserung und Entscheidungshilfe beim Risikomanagement stärken.

Ein Beispiel für eine solche ganzheitliche Lösung ist NEVONEX. Ein offenes, herstellerunabhängiges digitales Ökosystem für die Landwirtschaft. NEVONEX ermöglicht es den Akteuren der Landwirtschaft, integrierte digitale Dienste entlang der gesamten landwirtschaftlichen Prozesskette schnell, einfach und direkt von der Maschine bis zum Feld zu entwickeln, einzusetzen und zu nutzen. NEVONEX macht Landmaschinen intelligent, vereinfacht die tägliche Arbeit der Landwirte und sorgt für die nahtlose und direkte Nutzung des gebündelten Expertenwissens. Ein weiterer wichtiger Baustein in der Unternehmensstrategie von Bosch, die Digitalisierung in der Landwirtschaft voranzutreiben. Bosch Research entwickelt Daten- und KI-Dienste, um einen sicheren Datenaustausch zwischen Datennutzern zu ermöglichen, z. B. auf Basis von Multi-Party-Computing (MPC), um die Attraktivität der gemeinsamen Nutzung von Daten für Anwendungen wie Datenanalyse oder KI-Schulungen zu erhöhen.

Ein weiteres Beispiel ist unsere Smart Spraying-Technologie. Mit Hilfe von Kameras und künstlicher Intelligenz erkennt die Bosch Smart-Spraying-Technologie einzelne Unkräuter im Feld und sprüht Herbizide nur dorthin, wo sie tatsächlich benötigt werden. Dies führt zu erheblichen Kosteneinsparungen und vermeidet unnötige Schäden an der biologischen Vielfalt - und das alles durch den Einsatz von nur so viel Herbiziden wie unbedingt nötig.

Zusammenfassung

Innovation gedeiht, wenn Ideen kreativen Raum zum Wachsen haben. Das Innovationsfeld New Business bei Bosch Research investiert in Ideen für neue Technologien und Märkte, die wichtige globale Trends aufgreifen.

Teile diese Seite auf