Zum Hauptinhalt springen
Unsere Forschungsexperten

Ganzhou Wang

Optimierte Energiesysteme für eine CO2-neutrale Zukunft

"Auf unserem Weg zu einer CO2-neutralen Welt stehen wir raschen Veränderungen im Energiesektor gegenüber. Mithilfe von Systems Engineering können wir feststellen, wohin die Reise geht und welche „Technik fürs Leben“ wir brauchen."

Ganzhou Wang

Ich habe mich schon immer am meisten für die Optimierung von Energiesystemen mit dem Ziel der CO2-Neutralität interessiert. Während meiner von der Bosch-Forschungsstiftung geförderten Promotion begann ich mit der Forschung im Bereich nachhaltige Technologien, mit denen die Umwandlung der emissionsintensiven chemischen Industrie gelingt. Ich bin seit 2016 bei Bosch Research tätig und werde hier auch meine Suche nach Systemen und technischen Lösungen für eine klimaneutrale Welt fortführen.

Lebenslauf

Robert Bosch GmbH

Seit 2016
Research Engineer in der Abteilung Advanced Energy Systems

RWTH Aachen, Bosch-Forschungsstiftung

2012 - 2015
Forschungsassistent zum Thema "Power-to-ammonia: sustainable production and long-term energy storage for a renewable German energy system" [Power-to-ammonia: nachhaltige Herstellung und Langzeit-Energiespeicherung für ein erneuerbares deutsches Energiesystem]

Uni Stuttgart

2006 - 2011
Dipl.-Ing. im Hauptfach Technische Kybernetik

Ausgewählte Publikationen

  • Renewable production of ammonia and nitric acid

    G. Wang, et al. (2020)

    Renewable production of ammonia and nitric acid
    • G. Wang, A. Mitsos, W. Marquardt
    • AIChE Journal, 66(6): e16947
  • Veröffentlichungen

    L. Bommer, et al. (2020)

    WATER SOFTENING: WO20127088
    • L. Bommer, P. Mielcarek, D. Steiner, G. Wang
  • Veröffentlichungen

    L. Bommer, et al. (2020)

    METHOD FOR SOFTENING WATER AND WATER SOFTENING SYSTEM: WO20126929
    • L. Bommer, P. Mielcarek, D. Steiner, G. Wang
  • Veröffentlichungen

    L. Bommer, et al. (2019)

    Deionisierungsvorrichtung zum Deionisieren von Flüssigkeiten, Verfahren zum Herstellen einer Deionisierungsvorrichtung und Verfahren zum Betreiben einer Deionisierungsvorrichtung: DE102018204649
    • L. Bommer, P. Mielcarek, D. Steiner, G. Wang
  • Veröffentlichungen

    G. Wang, et al. (2017)

    Conceptual design of ammonia-based energy storage system: System design and time-invariant performance
    • G. Wang, A. Mitsos, W. Marquardt
    • AIChE Journal, 63(5):1620-1637
  • Veröffentlichungen

    C. Westerwalbesloh, et al. (2016)

    Power-to-Heat: opportunities in reserve market participation for flexible chemical production
    • C. Westerwalbesloh, G. Wang, A. Mitsos
    • Computer Aided Chemical Engineering, 38: 2283-2288

Interview mit Ganzhou Wang

Research Engineer für Energiesystemanalyse

Erzählen Sie doch mal: was fasziniert Sie an der Forschung?
In der wissenschaftlichen Forschung zu arbeiten macht mir Spaß, weil man hier Innovationen zum Wohle aller entwickelt.

Was macht die Forschung bei Bosch besonders?
Die Unternehmenskultur und die Menschen darin. Bosch stellt uns eine kooperative und vertrauensvolle Arbeitsumgebung zur Verfügung, vor allem hier auf dem Forschungscampus. Man hört nie Beschwerden. Die Menschen akzeptieren, dass nicht immer alles so glatt läuft wie erwartet, und haben immer eine positive Einstellung.

Woran forschen Sie bei Bosch?
Wir entwickeln mathematische Modelle von Energiesystemen verschiedenen Umfangs und führen zum Zwecke der Energieanalyse und -planung Optimierungen durch. Daneben bieten wir Unternehmen Beratertätigkeiten zu Energiethemen an, insbesondere zum Wandel weg von Kernenergie und fossilen Brennstoffen und zur Senkung von CO2-Emissionen.

Was sind die größten wissenschaftlichen Herausforderungen in Ihrem Forschungsfeld?
Unsere heutigen Energiesysteme werden aufgrund von zunehmenden Unsicherheiten und Abhängigkeiten immer komplexer. Zugleich haben wir dank der Digitalisierung Zugriff auf immer mehr Daten gewonnen. Die Frage, wie wir diese Daten in unseren modellbasierten Optimierungsprojekten nutzen können, um den rechnerischen Aufwand zu reduzieren und gleichzeitig zuverlässigere und qualitativere Lösungen zu erhalten, ist eine der größten Herausforderungen auf unserem Forschungsgebiet.

Wie werden Ihre Forschungsergebnisse zu "Technik fürs Leben"?
Dank unserer Forschung konnte eine unserer Geschäftseinheiten bereits ihre technologischen Entwicklungsstrategien auf dem Weg zur CO2-Neutralität verbessern. Unsere Tätigkeit in der Analyse von Unternehmenspotentialen ebnet den Weg für neue Energietechnologien auf dem Markt.

Ganzhou Wang

Ihr Kontakt zu mir

Ganzhou Wang
Research Engineer für Energiesystemanalyse

Teile diese Seite auf