Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48IC-logoutIC-upIcon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Diese Webseite nutzt unbedingt erforderliche Cookies. Wenn Sie auch der Verwendung von komfortbezogenen Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellung jederzeit ändern und eine erteilte Einwilligung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

Unsere Forschungsexperten

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Reduzierung des Kosten- und Zeitaufwands bei der Materialentwicklung durch atomistische Simulationen

„Wir leisten einen Beitrag zur Entwicklung zukunftsweisender Materialien für die Energieumwandlung und -speicherung, indem wir klassische und quantenbasierte atomistische Simulationen mit der Modellierung auf kontinuumsmechanischer Ebene sowie mit maschinellem Lernen verbinden.“

Georgy Samsonidze, Ph.D., Senior Engineer

Wir verwenden quantenmechanische Simulationen, um die Eigenschaften von Materialien auf der atomaren Ebene vorhersagen zu können. Dabei müssen wir sowohl eine große Bandbreite von Eigenschaften (Leitfähigkeit, Stabilität, Reaktivität, Sensitivität, Selektivität) berücksichtigen als auch die jeweilige Anwendung mit einbeziehen (Thermoelektrik, Batterien, Brennstoffzellen, Sensoren). Wir führen ein computergestütztes Screening der in Frage kommenden Materialien durch und schlagen vielversprechende Kandidaten für die experimentelle Synthese und Charakterisierung vor.

Lebenslauf

Robert Bosch GmbH

2014

Entdeckung eines neuen thermoelektrischen Materials, Synthese eines neuen, mittels computergestütztem Screening prognostizierten thermoelektrischen Materials

UC Berkeley

2011

Design neuartiger photovoltaischer Materialien, Computergestütztes Design neuer Polymere und Silizium-Legierungen für die Photovoltaik

MIT

2004

Entwicklung von Methoden für die Modellierung von Kohlenstoff-Nanostrukturen, Erklärung der Anomalitäten in den Photolumineszenz-Spektren von Kohlenstoff-Nanoröhrchen

Ausgewählte Publikationen

  • Accelerated screening of thermoelectric materials by first-principles computations of electron-phonon scattering

    G. Samsonidze & B. Kozinsky (2018)

    Accelerated screening of thermoelectric materials by first-principles computations of electron-phonon scattering
    • Advanced Energy Materials
  • Relationship between segmental dynamics measured by quasi-elastic neutron scattering and conductivity in polymer electrolytes

    K. I. S. Mongcopa et al. (2018)

    Relationship between segmental dynamics measured by quasi-elastic neutron scattering and conductivity in polymer electrolytes
    • K. I. S. Mongcopa, M. Tyagi, J. P. Mailoa, G. Samsonidze, B. Kozinsky, S. A. Mullin, D. A. Gribble, H. Watanabe, N. P. Balsara
    • ACS Macro Letters, vol. 7, issue 4
  • NbFeSb-based p-type half-Heuslers for power generation applications

    G. Joshi et al. (2014)

    NbFeSb-based p-type half-Heuslers for power generation applications
    • G. Joshi, R. He, M. Engber, G. Samsonidze, T. Pantha, E. Dahal, K. Dahal, J. Yang, Y. Lan, B. Kozinsky, Z. Ren
    • Energy & Environmental Science, issue 12
  • Insights and challenges of applying the GW method to transition metal oxides

    G. Samsonidze et al. (2014)

    Insights and challenges of applying the GW method to transition metal oxides
    • G. Samsonidze, C. Park, B. Kozinsky
    • Journal of Physics: Condensed Matter, vol. 26, issue 47
  • Electron-phonon interactions and the intrinsic electrical resistivity of graphene

    C. Park et al. (2014)

    Electron-phonon interactions and the intrinsic electrical resistivity of graphene
    • C. Park, N. Bonini, T. Sohier, G. Samsonidze, B. Konzinsky, M. Calandra, F. Mauri, N. Mazari
    • Nano Letters, vol. 14, issue 3, p. 1113-1119
  • BerkeleyGW: A massively parallel computer package for the calculation of the quasiparticle and optical properties of materials and nanostructures

    J. Deslippe et al. (2012)

    BerkeleyGW: A massively parallel computer package for the calculation of the quasiparticle and optical properties of materials and nanostructures
    • J. Deslippe, G. Samsonidze, D. A. Strubbe, M. Jain, M. L. Cohen, S. G. Louie
    • Computer Physics Communications, vol. 183, issue 6, p. 1269-1289
  • Simple approximate physical orbitals for GW quasiparticle calculations

    G. Samsonidze et al. (2011)

    Simple approximate physical orbitals for GW quasiparticle calculations
    • G. Samsonidze, M. Jain, J. Deslippe, M. L. Cohen, S. G. Louie
    • Physical Review Letters
  • Spatial resolution of a type II heterojunction in a single bipolar molecule

    C. Tao et al. (2009)

    Spatial resolution of a type II heterojunction in a single bipolar molecule
    • C. Tao, J. Sun, X. Zhang, R. Yamachika, D. Wegner, Y. Bahri, G. Samsonidze, M. L. Cohen, S. G. Louie, T. D. Tilley, R. A. Segalman, M. F. Crommie
    • Nano Letters, vol. 9, issue 12, p. 3963-3967
  • Family behavior of the optical transition energies in single-wall carbon nanotubes of smaller diameters

    G. Samsonidze et al. (2004)

    Family behavior of the optical transition energies in single-wall carbon nanotubes of smaller diameters
    • G. Samsonidze, R. Saito, N. Kobayashi, A. Grüneis, J. Jiang, A. Jorio, S. G. Chou, G. Dresselhaus, M. S. Dresselhaus
    • Applied Physics Letters
  • Structure-based carbon nanotube sorting by sequence-dependent DNA assembly

    M. Zhen et al. (2003)

    Structure-based carbon nanotube sorting by sequence-dependent DNA assembly
    • M. Zheng, A. Jagota, M. S. Strano, A. P. Santos, P. Barone, S. G. Chou, B. A. Diner, M. S. Dresselhaus, R. S. Mclean, G. B. Onoa, G. Samsonidze, E. D. Semke, M. Usrey, D. J. Walls
    • Science, vol. 302, issue 5650, p. 1545-1548

Interview

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Senior Engineer

„Erzählen Sie doch mal: was fasziniert Sie an der Forschung?“

Wenn ich mich so intensiv in ein komplexes technologisches Problem vertiefe, dass ich alles um mich herum vergesse. Der introvertierte Teil meiner Persönlichkeit genießt diese Momente der totalen Abgeschiedenheit.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Senior Engineer

„Was macht die Forschung bei Bosch besonders?“

Die ständige Validierung unserer computergestützten Methoden und Instrumente durch die enge Zusammenarbeit mit experimentellen Teams. In der Wissenschaft kommt dies vergleichsweise selten vor, weil hier computergestützt und experimentell arbeitende Teams meist nur über Publikationen miteinander in Kontakt kommen.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Senior Engineer

„Woran forschen Sie bei Bosch?“

Ich arbeite an der Entwicklung zukunftsweisender Materialien für Sensoren und Brennstoffzellen, die deren Leistungsfähigkeit und Lebensdauer verbessern.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Senior Engineer

„Was sind die größten wissenschaftlichen Herausforderungen in Ihrem Forschungsfeld?“

Die größte Herausforderung besteht darin, die Struktur-Eigenschafts-Beziehungen von Materialien zu verstehen. Zurzeit müssen wir Materialdatenbanken durchsuchen, die Eigenschaften eines jeden Materials berechnen und Kandidaten mit den gewünschten Eigenschaften für eine bestimmte Anwendung auswählen. Diese Vorgehensweise ist mit viel Rechenaufwand und Ineffizienz verbunden, da es endlos viele Möglichkeiten für neue Materialstrukturen gibt. Wenn uns die Umkehrung der Struktur-Eigenschafts-Beziehung gelingen würde, könnten wir direkt die Struktur eines Materials erhalten, das die gewünschten Eigenschaften aufweist.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Senior Engineer

„Wie werden Ihre Forschungsergebnisse zu "Technik fürs Leben"?“

Wir entwerfen und entwickeln neue Materialien, die die Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit künftiger Bosch-Produkte verbessern und leisten somit einen Beitrag zur Kundenzufriedenheit und zum Erfolg unseres Unternehmens.

Ihr Kontakt zu mir

Teile diese Seite auf