Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“.

Gesellschaft

Regionales Engagement

Mit Stiftungen setzt sich Bosch auch außerhalb seiner Werke für die Belange der Menschen vor Ort ein.

Bosch India Foundation

Bosch in Indien

Die Bosch India Foundation trägt mit Bildungsangeboten dazu bei, dass Menschen unabhängig von ihrer Herkunft ein selbstbestimmtes Leben führen können. Sie wurde 2008 von fünf Unternehmen der Bosch-Gruppe in Indien gegründet. Das Angebot reicht von Computertrainings für arbeitslose Jugendliche aus den ländlichen Regionen Indiens, Sprach- und Selbstverteidigungskursen bis hin zu Fahrrad-Reparatur-Lehrgängen für Straßenkinder. Außerdem finanziert die Stiftung in Zusammenarbeit mit indischen Organisationen beispielsweise Operationen für kranke Kinder oder unterstützt schwangere Frauen mit der notwendigen medizinischen Versorgung.

Bosch in IndienIcon forward-right
Vom Erntehelfer zum Kfz-Mechaniker

Vom Erntehelfer zum Kfz-Mechaniker

Wie der 19-jährige Hariprasad eine Anstellung gefunden hat

Icon downloadDownload PDF

Instituto Robert Bosch

Instituto Robert Bosch Brasilien

Seit 2003 fördert das Instituto Robert Bosch Bildungs- und Ausbildungsprojekte an den Standorten der Bosch-Werke in Brasilien. Mit diesem Engagement zielt die Stiftung darauf ab, Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Beispielhaft ist das langfristig angelegte Projekt „Peça por Peça“ im brasilianischen Curitiba, mit dem die Stiftung dazu beigetragen hat, die Menschen in einem von Drogen und Armut geprägten Stadtteil systematisch zu unterstützen. Dazu wurde gemeinsam mit der Stadtverwaltung ein umfangreiches Bildungsangebot entwickelt, das neben diversen Fächern auch zweijährige Ausbildungen in Bereichen wie Industrieproduktion oder Elektrotechnik umfasst.

Instituto Robert BoschIcon forward-right

Bosch China Charity Center

Mit dem Ziel, die ehrenamtlichen Aktivitäten seiner chinesischen Standorte zu koordinieren und langfristige Projekte umzusetzen, hat Bosch 2011 das Bosch China Charity Center gegründet. Mit einem Jahresbudget von 25 Millionen CNY (drei Millionen Euro) finanziert die Stiftung hauptsächlich Bildungsangebote zur Armutsbekämpfung. So hat das BCCC unter anderem ein Stipendienprogramm für Studenten aus einkommensschwachen Familien ins Leben gerufen und übernimmt die Hochschulgebühren von rund 900 Universitätseinsteigern im ersten Studienjahr.

Bosch in ChinaIcon forward-right

Bosch Community Fund

Mit dem 2012 in den USA gegründeten Bosch Community Fund (BCF) bekräftigt Bosch sein Anliegen, sich an möglichst vielen seiner weltweiten Standorte gemeinnützig zu engagieren. Rund 90 sind es in den Vereinigten Staaten – dort unterstützt der BCF lokale karitative Projekte mit bis zu drei Millionen Dollar pro Jahr. Der Fokus liegt dabei auf Initiativen mit den Schwerpunkten Wissenschaft, Technik und Umwelt.

Zur Website von Bosch USIcon forward-right

Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe

Mehr als eine Million Menschen haben in jüngster Zeit in Deutschland Zuflucht vor Krieg, Verfolgung und Armut gesucht. Um Geflüchtete in die Gesellschaft zu integrieren und ihnen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen, engagiert sich Bosch als Unternehmen in verschiedenen Bereichen – ganz im Sinne des Gründers Robert Bosch, wirtschaftliches Handeln und soziale Verantwortung zu vereinen.

Allein 2016 hat Bosch rund 400 zusätzliche Praktikumsplätze für Flüchtlinge geschaffen. Diese ausbildungsnahen Praktika werden lokal und bedarfsorientiert in Vernetzung mit örtlichen Behörden und Programmen angeboten. Es handelt sich um Qualifizierungsmaßnahmen und Unterstützung auf dem Weg in Ausbildung und Beschäftigung. So können Jugendliche praktische Erfahrungen im Betrieb sammeln und lernen gleichzeitig Sprache, Menschen und Arbeitskultur kennen.

Um Aktivitäten zur Integration deutschlandweit zu bündeln, haben im Februar 2016 zahlreiche Unternehmen, darunter auch Bosch, die Initiative „Wir zusammen“ gegründet. Ziel des Netzwerks ist es, Flüchtlingen den Start in Deutschland durch Praktika, Weiterbildung und Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu erleichtern. Auf diese Weise möchte „Wir zusammen“ weitere Unternehmen und ihre Mitarbeiter inspirieren, sich ebenfalls zu engagieren.

Auch das persönliche Engagement der Bosch-Mitarbeiter ist hoch: Über einen Spendenaufruf kamen im Dezember 2015 und Januar 2016 mehr als 410 000 Euro zusammen. Bosch stockte diese Summe auf 820 000 Euro auf. Das Geld kommt nun mehr als 100 ausgewählten Projekten zugute, die die Situation von Geflüchteten nachhaltig verbessern, darunter Sprachkurse, Freizeitangebote und Unterstützung bei Behördengängen.

Mehr zur Bosch-SpendenaktionIcon forward-right Initiative „Wir zusammen“Icon forward-right

Katastrophenhilfe

Exemplarisch für die unbürokratische Katastrophenhilfe von Bosch steht unser Engagement in Japan und Thailand im Jahr 2011. Als im März 2011 die Erbeben-, Tsunami- und Atomkatastrophen den Norden Japans traf, begannen umfangreiche Hilfsmaßnahmen, die wir bis 2012 fortgesetzt haben. Sofort nach dem Erdbeben stellte Bosch dem Roten Kreuz eine Spende von einer Million Euro zur Verfügung. Weitere rund 230.000 Euro kamen durch Mitarbeiterspenden und einen Beitrag der japanischen Regionalgesellschaft zusammen. Der Geschäftsbereich Power Tools lieferte zudem kostenlos 200 Geräte für erste Aufbaumaßnahmen. Überdies stellte Bosch für die 40.000 Einwohner der schwer beschädigten Stadt Higashimatsuhima 300 Wohncontainer zur Verfügung. Dort waren unter anderem Kinderkrippen und Schulen untergebracht.

Ein weiteres Beispiel für schnelle Katastrophenhilfe ist unsere Unterstützung der Flutopfer in Thailand. Im Sommer 2011 verursachten hier schwere Monsunregen und Tropenstürme eine Flutkatastrophe, von der mehr als zwölf Millionen Menschen betroffen waren. Die Bosch-Gruppe spendete 150.000 Euro an das Rote Kreuz für Sofortmaßnahmen.