Zum Hauptinhalt springen

Unsere Arbeitsbereiche

Entdecke unsere vielfältigen Funktions- und Unternehmensbereiche an Standorten weltweit.

Für jeden das Richtige: Unsere Fokusbereiche

Bosch ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Internet der Dinge. Entdeckt unsere Bereiche, in denen wir mit euch Innovationen vorantreiben.

Bosch Forschung

Bosch Research

Die Forschung ist bei Bosch von wesentlicher Bedeutung und Teil der Bosch-DNA – seit nunmehr über 130 Jahren. Uns ist dabei besonders wichtig, dass die Forschung nicht nur einen Selbstzweck erfüllt, sondern einen nachweisbaren Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität leistet. Das ist auch der Grund dafür, dass wir auf unsere Produkte „Technik fürs Leben“ schreiben.

Shawn steht im Vordergrund und hinter ihm sitzen verschiedene Kollegen in einem Büro

Internet of Things

Das Internet der Dinge bietet zahlreiche neue Möglichkeiten und hat einen riesigen Einfluss auf fast jeden Lebensbereich – zum Beispiel Mobilität, Energie, Fertigung, Landwirtschaft, Gesundheit und Gebäude. Darum hat bei Bosch fast jeder zweite Mitarbeiter einen Job mit Softwarebezug und der Fragestellung, wie diese noch verbessert und weiterentwickelt werden kann.
Ihr könnt mit eurem Wissen dazu beitragen, Produkte intelligenter zu machen oder völlig neue Technologien zu entwickeln.

Shawn post vor dem Testfahrzeug.

Zukunft der Mobilität

Die Anforderungen an die Elektrik- und Elektronik-Systeme (E/E-Systeme) moderner Fahrzeuge steigen stetig. Einerseits steigt die Zahl der Energieverbraucher im Bordnetz weiter an. Andererseits muss der zunehmende Austausch von Daten durch Vernetzung im Fahrzeug zuverlässig bewältigt werden.
Die Entwicklungsdienstleistungen von Bosch Engineering für E/E-Systeme tragen dazu bei, höchste Sicherheitsanforderungen zu erfüllen sowie die Effizienz des Antriebsstrangs und den Komfort zu steigern.

Shawn post in einer fabrik Halle.

Industrie 4.0

Mit unseren Industry 4.0 Lösungen für vernetzte Maschinen, optmieren wir die Produktion und logistische Prozesse. Wir entwickeln Lösungen, mit denen Maschinen miteinander kommunizieren können. So verkürzen wir Produktionszeiten und erhöhen gleichzeititg die Sicherheitsstandards. Indem du Daten unserer Maschinen, Prozesse und Sensoren sammelst, einsiehst und analysierst, kannst du dabei helfen, völlig neue Optionen für unser Unternehmen zu eröffnen.

Unsere Unternehmensbereiche

Der Bosch-Unternehmensbereich Mobility Solutions. Hier sehen Sie die Garage des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart. Es ist der weltweit erste Standort mit dem Automated Valet Parking von Bosch: dem fahrerlosen Parkservice.

Mobility Solutions

Mobility Solutions

Der Bereich Mobility Solutions ist der größte Unternehmensbereich der Bosch-Gruppe und trägt 59 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Bosch ist einer der führenden Zulieferer der Automobilindustrie. Dabei verfolgt der Bereich die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität der Zukunft. Bosch hat als Automobilzulieferer in der Erstausrüstung ein sehr breites Tätigkeitsspektrum, das organisatorisch durch die Geschäftsbereiche Powertrain Solutions, Chassis Systems Control, Electrical Drives, Automotive Electronics, Automotive Steering sowie den Anfang 2021 neu gegründeten Geschäftsbereich Cross-Domain Computing Solutions abgedeckt wird. Weitere Geschäftsbereiche außerhalb der Erstausrüstung sind Automotive Aftermarket, der Serviceanbieter Connected Mobility Solutions und Bosch eBike Systems. Hinzu kommen Aktivitäten bei Zweirädern, Nutzfahrzeugen und Off-Road-Fahrzeugen sowie Ingenieurdienstleistungen. Dem tiefgreifenden Wandel im Automobilsektor begegnet Bosch insbesondere durch eine technologieoffene Weiterentwicklung der Antriebstechnik einschließlich synthetischer eFuels. Im Bereich der Elektromobilität inklusive der Brennstoffzelle hat Bosch allein 2020 Vorleistungen von rund 500 Millionen Euro erbracht. Bosch entwickelt zudem seine Fahrerassistenzsysteme der Automatisierungsstufen 1 bis 2 konsequent weiter, arbeitet auch an „Highway Assist – hands free“-Systemen und entwickelt automatisiertes Fahren nach den sogenannten SAE-Leveln 3 und 4. Mit Cross-Domain Computing Solutions stellt sich Bosch auf die sich verändernden Anforderungen im stark wachsenden Markt für softwareintensive Elektroniksysteme im Automobilsektor ein.

Der Bosch-Unternehmensbereich Mobility Solutions. Hier sehen Sie die Garage des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart. Es ist der weltweit erste Standort mit dem Automated Valet Parking von Bosch: dem fahrerlosen Parkservice.
Der Bosch-Unternehmensbereich Industrial Technology. So sieht die Fabrik der Zukunft aus: Bosch Rexroth sorgt für durchgängige Vernetzung in Fabriken.

Industrial Technology

Industrial Technology

Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete der Unternehmensbereich Industrial Technology 7 Prozent des Gesamtumsatzes der Bosch-Gruppe. Zu Industrial Technology gehört der Geschäftsbereich Drive and Control Technology – ein Spezialist für Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente und leistungsstarke Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Der Geschäftsbereich bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Drive and Control Technology die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Der Geschäftsbereich bietet seinen Kunden Hydraulik, elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Der hauptsächlich Bosch-intern ausgerichtete Systemanbieter für Montageanlagen Robert Bosch Manufacturing Solutions GmbH entwickelt flexible, skalierbare Montagekonzepte, maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der Prüf- und Prozesstechnik sowie zugehörige Dienstleistungen. Teil von Industrial Technology ist zudem der Produktbereich Bosch Connected Industry, der mit Blick auf Industrie 4.0 für interne und externe Kunden Softwarelösungen entwickelt und Projekte vorantreibt.

Der Bosch-Unternehmensbereich Industrial Technology. So sieht die Fabrik der Zukunft aus: Bosch Rexroth sorgt für durchgängige Vernetzung in Fabriken.
Der Bosch-Unternehmensbereich Consumer Goods. Hier sieht man die Anwendung einer Bosch Professional Reinigungsscheibe X-LOCK Cleaning Disc.

Consumer Goods

Consumer Goods

Der Unternehmensbereich Consumer Goods steuerte 26 Prozent zum Gesamtumsatz der Bosch-Gruppe im Jahr 2020 bei. Hierzu zählt der Geschäftsbereich Power Tools als Anbieter von Elektrowerkzeugen und Gartengeräten, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Der Geschäftsbereich verfügt über ein umfangreiches Produktprogramm, das sich an professionelle Nutzer in Handwerk und Industrie sowie Heimwerker richtet. Ein Schwerpunkt liegt auf leistungsstarken und komfortablen Akkugeräten sowie zunehmend auf vernetzten Geräten und Dienstleistungen. Kernpfeiler der Strategie von Power Tools sind eine hohe Innovationskraft, die weitere Digitalisierung, starke Marken, die kontinuierliche Ausweitung des Onlinehandels und der Geschäftsausbau in Schwellenländern. Dabei ist „User Experience“, also der Fokus auf Nutzerbedürfnisse bei der Produkt- und Serviceentwicklung, ein entscheidender Erfolgsfaktor. Zum Unternehmensbereich Consumer Goods gehört auch die BSH Hausgeräte GmbH, die das ganze Spektrum moderner, energieeffizienter und zunehmend vernetzter Hausgeräte anbietet. Das Produktportfolio reicht von Waschmaschinen und Wäschetrocknern über Kühl- und Gefriergeräte, Herde, Backöfen und Dunstabzugshauben sowie Spülmaschinen bis hin zu Kleingeräten wie Staubsaugern, Kaffeeautomaten oder Küchenmaschinen. BSH Hausgeräte setzt auf Produktinnovationen, durch Vernetzung mögliche Serviceangebote und den Ausbau digitaler Geschäftsmodelle. Mit Home Connect bietet BSH Hausgeräte ein Ökosystem mit einer digitalen Plattform für Hausgeräte an und kooperiert dazu mit einer Vielzahl von Partnern. Der direkte Konsumentenkontakt soll über die Möglichkeiten der Digitalisierung weiter ausgebaut werden.

Der Bosch-Unternehmensbereich Consumer Goods. Hier sieht man die Anwendung einer Bosch Professional Reinigungsscheibe X-LOCK Cleaning Disc.
Der Bosch-Unternehmensbereich Energy and Building Technology. Hier sieht man den mobilen Sicherheitsassistenten Bosch spexor.

Energy and Building Technology

Energy and Building Technology

2020 erwirtschaftete der Unternehmensbereich Energy and Building Technology 8 Prozent des Gesamtumsatzes der Bosch-Gruppe. Der zugehörige Geschäftsbereich Building Technologies hat zwei Geschäftsfelder: das globale Produktgeschäft für Sicherheits- und Kommunikationslösungen und das regionale Geschäft der Systemintegration, das in ausgewählten Ländern Lösungen und maßgeschneiderte Dienstleistungen für Gebäudesicherheit, Energieeffizienz und Gebäudeautomation bietet. Der Fokus beider Einheiten liegt auf gewerblich genutzten Gebäuden und Infrastrukturprojekten. Zum Portfolio des Produktgeschäfts gehören Systeme zur Videoüberwachung, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarmsysteme, Systeme für die Zutrittskontrolle sowie professionelle Audio- und Konferenzsysteme. Der Geschäftsbereich Thermotechnology bietet seinen Kunden weltweit Lösungen für Heizung und Klimatisierung, Warmwasser und dezentrales Energiemanagement. Geschäftsfelder sind Heizungs- und Klimatisierungssysteme sowie Energiemanagement für Wohngebäude, Warmwasserbereitung sowie das Anlagengeschäft für gewerbliche und industrielle Heizungs- und Klimatisierungssysteme. Eine wachsende Bedeutung haben Elektrifizierung und regenerative Energien aufgrund steigender Anforderungen, die CO2-Emissionen zu verringern. Hier setzt der Bereich einen Innovationsschwerpunkt neben der Effizienzsteigerung der bestehenden Produkte und der zunehmenden Vernetzungsfähigkeit der Geräte. Der Geschäftsbereich Bosch Global Service Solutions offeriert Geschäftsprozesse und Dienstleistungen vorrangig für Kunden der Automobil, Finanzdienstleistungs- und Logistikbranche sowie der Informations- und Kommunikationstechnik. Die Robert Bosch Smart Home GmbH bietet vernetzte und per App steuerbare Lösungen für private Haushalte an.

Der Bosch-Unternehmensbereich Energy and Building Technology. Hier sieht man den mobilen Sicherheitsassistenten Bosch spexor.

Ein globales Unternehmen – grenzenlose Möglichkeiten.

Unsere Geschäftsfelder sind so vielfältig wie unsere Bosch-Teams auf der ganzen Welt – ihre Kreativität ist der Schlüssel zur Innovation im vernetzten Zuhause, der Mobilität und der Industrie 4.0. Unsere Verantwortung geht weit darüber hinaus. Wir sind börsenunabhängig und dem Zweck der Robert Bosch Stiftung verpflichtet; von unserem Erfolg profitieren unmittelbar Gesellschaft, Umwelt und nachfolgende Generationen.

Die Bosch-Gruppe beschäftigt weltweit rund 395000 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2020). Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro und 1,7 Milliarden Euro EBIT. Bosch beschäftigt weltweit rund 73 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 129 Standorten.
Shawn sitzt an einem Schreibtisch in einem Büro.

Work #LikeABosch – Jetzt bewerben

Teile diese Seite auf