Zum Hauptinhalt springen
Themenwelt

Batterietechnologie – ein großer Sprung voran

Innovationen von Bosch machen Batterien ausdauernder, kraftvoller und nachhaltiger. Sie liefern die Energie, die unsere Welt voranbringt.

Sequenzbild von Jed Mildon, wie er einen Weltrekordsprung auf einem E-Bike vollführt.

Editorial

Batterien sind längst nicht mehr nur Stromspeicher. Sie sind eine Schlüsseltechnologie, die unsere moderne Welt immer weiter voranbringt. Sie treiben E-Bikes und Autos an, verleihen unseren Werkzeugen mehr Power und ermöglichen uns die mobile Kommunikation mit unseren Liebsten und der ganzen Welt. Dank neuer Batterietechnologien sind die Zellen leistungsfähiger und langlebiger als je zuvor. Bosch entwickelt Batteriesysteme, die diese Energiedichte möglichst effizient nutzen. Lernen Sie in unserer Themenwelt beeindruckende Menschen kennen, die von den Bosch-Akku-Technologien profitieren – zum Beispiel den Extremsportler Jed Mildon bei seiner Jagd nach einem E-Bike-Weltrekord. Doch trotz optimierter Wirkungsgrade und bis zu 35 Prozent längerer Lebensdauer: Batterien altern, und ihre Entsorgung ist aufwändig. Gleichzeitig steigt die Nachfrage an Lithium-Ionen-Batterien, insbesondere in der Elektromobilität. Sebastian Krieger und sein Team von Bosch Rexroth haben deshalb einen Automationsprozess entwickelt, der das aufwändige Recycling von Automobil-Batterien enorm beschleunigt. Erfahren Sie außerdem, seit wann Bosch schon an Elektromobilität arbeitet und warum der Eiskletterer Bernhard Wirtz auf Akku-Technologie von Bosch vertraut. Viel Spaß beim Lesen und Lernen.

Ein Mann in blauem Hemd, der neben einem schwarzen Batteriemodul mit Bosch-Rexroth-Aufdruck und drei Spielzeug-E-Autos sitzt.

Automatisiertes Batterie-Recycling

Bis 2030 wird der Anteil batteriebetriebener Fahrzeuge am weltweiten Straßenverkehr rund 20 Prozent betragen. Doch schon jetzt ist zu befürchten, dass die für die Herstellung benötigten Rohstoffe nicht ausreichen werden. Gleichzeitig kündigt sich die erste Welle von Altbatterien aus den ersten Elektroautos an. Sebastian Krieger von Bosch Rexroth beschloss, aus der Not eine Tugend zu machen. Mit einer effizienten und automatisierten Batterie-Recycling-Lösung möchten sein Team und er die Elektromobilität noch nachhaltiger machen.

Batterien auf einen Blick

Eine Batterie ist eine aus einer oder mehreren elektrochemischen Zellen bestehende Einheit, die Energie speichern und abgeben kann. Ein Akkumulator ist eine besondere Art von Batterie, die wiederholt aufgeladen werden kann. Akkus sind also Batterien, aber nicht alle Batterien sind Akkus.

Die Batteriesysteme von Bosch setzen auf Lithium-Ionen-Technologie. Der Lithium-Ionen-Akku besteht aus einer galvanischen Zelle, bei der Lithium-Ionen zwischen Anode und Kathode während des Lade- und Entladevorgangs wandern. Diese chemische Energie wird dann in elektrische Energie umgewandelt. Lithium-Ionen besitzen eine hohe Energiedichte und können diese Energie schnell aufnehmen und halten, ohne anfällig für den Memory-Effekt zu sein. Im Vergleich zu anderen Batterietechnologien bieten Lithium-Ionen-Akkus somit eine höhere Energiedichte pro Zelle, schnellere Ladezeiten und eine längere Lebensdauer.

Die Lithium-Ionen-Akkus von Bosch sind für eine lange Lebensdauer ausgelegt, sowohl was die Technologie in den Batteriezellen selbst angeht als auch die Architektur der Akku-Packs. Kapazität und Leistung werden etwa mit verbesserter Leistungsübertragung und innovativen Kühlsystemen gesteigert. Bosch-Akkus können viele hundert Male aufgeladen werden, bevor ihre Leistung beginnt abzunehmen.

BMX-Athlet Jed Mildon sitzt auf einem E-Bike vor einer Rampe und lächelt in die Kamera.

Weltrekord-Sprung auf dem E-Bike

Außergewöhnliche Leistung inspiriert zu außergewöhnlichen Taten. So begann der BMX-Athlet Jed Mildon zu träumen: von einem Weltrekord-Sprung mit einem E-Bike. Fasziniert von der Power moderner Elektrofahrräder, wollte er die Grenzen des Machbaren mit dieser Technologie verschieben. In den Hügeln Neuseelands verwirklichte er dank innovativer Batterietechnologien von Bosch seinen Traum von diesem spektakulären Rekordversuch.

Dreimalschlau – Fragen zu Batterien

Bis zu 95 Prozent

der chemischen Elemente einer Fahrzeugbatterie können unter optimalen Bedingungen durch Recycling wiederverwendet werden, darunter Nickel, Kobalt, Kupfer und Lithium.

Die E-Mobilität ist mehr als 120 Jahre alt

Die Geschichte der elektrischen Mobilität gleicht einem Blick zurück in die Zukunft. Denn um 1900 lieferten sich Elektro- und Verbrennungsmotor bei der Entwicklung des Automobils ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Im Stadtverkehr dominierte vor allem in den USA der komfortable Elektroantrieb, während auf dem Land der Verbrennungsmotor mit seiner größeren Reichweite bevorzugt wurde. Auch die 100 Stundenkilometer wurden zuerst von einem Fahrzeug mit Elektromotor erreicht. Dass die Verbrenner dennoch das Rennen machten, lag unter anderem an der leichten Verfügbarkeit der Kraftstoffe und der hohen Reichweite pro Tankfüllung.

Der Rennfahrer Camille Jenatzy fährt im Rekord-Rennwagen „La Jamais Contente“.
Das Auto Ora Good Cat fährt in Shenzou durch eine Parkanlage.
1899
2023

Teile diese Seite auf