Zum Hauptinhalt springen
Nachhaltige Produkte

Technik fürs Leben

Nachhaltige Produkte

Produkte nachhaltiger gestalten

Bosch hat ein breites und in seiner Vielfalt einzigartiges Produktportfolio. Unsere Produkte sorgen für sichere und nachhaltige Mobilität, sind langlebige Begleiter im Haushalt oder steuern Industrieanlagen effizient und verlässlich.

So unterschiedlich unsere Produkte im Einzelnen sind, so verbindet sie doch ein gemeinsamer Anspruch: „Technik fürs Leben“. Aus diesem Anspruch heraus tragen wir mit unseren Produkten dazu bei, verschiedene Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen zu erreichen. Lesen Sie mehr dazu im Nachhaltigkeitsbericht ab Seite 35.

Annette Wagner, Leitung Nachhaltigkeit und Ideenschmiede

Produzieren – nutzen – wegwerfen – das war lange Zeit selbstverständlich. Doch diese Einstellung hat keine Zukunft mehr.

Annette Wagner, Leitung Nachhaltigkeit und Ideenschmiede

Kreislaufwirtschaft für ein nachhaltiges Produktportfolio

Mit unserer Strategie zur Kreislaufwirtschaft streben wir die Nachhaltigkeit unserer Produkte entlang des gesamten Lebenszyklus an – von der Beschaffung und Fertigung über die Nutzung, Rückgabe und Aufarbeitung bis hin zum Recycling und zur Wiederverwendung von Materialien.

Dazu schaffen wir Kreisläufe entweder innerhalb von Bosch oder schließen sie außerhalb unseres Unternehmens im Rahmen von etablierten Recyclingprozessen. So reduzieren wir nicht nur den Materialeinsatz und den CO₂-Fußabdruck unserer Produkte und tragen zur Erreichung unseres Scope-3-Ziels bei, sondern beugen zugleich auch potenziellen Risiken in Bezug auf die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards vor. Denn durch die Kreislaufführung von Materialien können insbesondere auch risikobehaftete Teile der Wertschöpfungskette entfallen.

Darstellung der Kreislaufstrategie: Materialeffizienz im Produktdesign und der Fertigung; Seconde Life der Produkte durch reuse, repair, recycling und remanufacturing; Materialrecycling am Ende der Produktlebensdauer.
Im Rahmen der Kreislaufstrategie werden Rohstoff- und Materialkreisläufe entweder innerhalb von Bosch oder außerhalb unseres Unternehmens im Rahmen von etablierten Recyclingprozessen geschlossen.

Kreislaufwirtschaft – hier und jetzt

Schon heute zeigen verschiedene Beispiele, welche Potenziale sich aus dem Gedanken der Kreislaufwirtschaft für ein nachhaltiges Produktportfolio ergeben.

Teile diese Seite auf