Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“.

Vision X

Eine für alle

Vision X und Genius Cab – zwei innovative Projekte der jungen Geschäftseinheit CVO

13 Minuten Lesezeit

Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2016 in Hannover hat Bosch mit einem Truck der Zukunft für Aufsehen gesorgt. Hinter der Konzeptstudie Vision X steckt eine noch junge Geschäftseinheit, die die Nutzfahrzeug- und Offroadkunden sowie deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen möchte.

Icon linkedin

Bosch Vision X – IAA 2016

Frau am Steuer der Konzeptstudie Vision X von Bosch. Auf dem Display vor ihr ist eine Straße zu sehen und zahlreiche Projektionen.
Lkw-Fahrerhaus der Zukunft: die Konzeptstsudie Vision X von innen

Am 21. September 2026 um 8 Uhr morgens startet Lkw-Fahrer Alex in Hannover seine Tour nach München. Nachdem sein Truck voll automatisiert den Anhänger angekoppelt hat, steuert Alex – unterstützt von Spurhalteassistent und vorausschauendem Notbremssystem – Richtung Autobahn. Dort übernimmt der Highway-Pilot und manövriert den 40-Tonner in einen Lkw-Konvoi, ein sogenanntes Platoon. Dort sind die Fahrzeuge elektronisch vernetzt und gekoppelt, sodass Gas-, Brems- und Lenkeingriffe synchron erfolgen und der Sicherheitsabstand immer gleich bleibt. Dank eines Head-up-Displays und der Monitore der Spiegelersatzsysteme behält der Trucker stets den Überblick. Bis er in München ankommt, nutzt er weitere digitale Services, etwa die prädiktive Diagnose, die automatische Parkplatzreservierung oder das TraQ-System zur permanenten Überwachung der Fracht.

Viele Besucher drängen sich am IAA-Messestand von Bosch, als die Konzeptstudie Vision X präsentiert wird.
Publikumsmagnet: die Konzeptstudie Vision X auf der IAA 2016

Exakt zehn Jahre früher – bereits 2016 – hat Bosch auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover diese Zukunft des vernetzten Trucker-Alltags eindrucksvoll demonstriert. Vision X lautet der Name der Konzeptstudie, in deren Cockpit Messebesucher die Tour von Alex mit einer realitätsnahen Animation mitverfolgen konnten. „Vision X war für Bosch ein Meilenstein, da wir noch nie ein derartig komplexes Show-Fahrzeug auf einer Messe gezeigt haben“, sagt Anton Beer, Marketingleiter im Bereich Commercial Vehicle and Off-Road (CVO). „Zudem war es ein ganz besonderes Projekt, weil es übergreifend über sieben Geschäftsbereiche realisiert wurde.“

Icon linkedin

Vision X: die komplette Tour von Lkw-Fahrer Alex im Jahr 2026

CVO-Chef Johannes-Jörg Rüger vor der Fahrerkabine Genius Cab
Andrew Allen (links) und Johannes-Jörg Rüger, Chef der Anfang 2016 gegründeten Einheit CVO

Kunden solch ganzheitliche Lösungen anbieten zu können, ist die Mission der schlagkräftigen, erst Anfang 2016 gegründeten Einheit CVO. Dabei soll es für jeden Kunden genau einen Ansprechpartner geben – und zwar für die gesamte Produktpalette von Bosch. „Wir sind eine Verkaufsorganisation mit integrierter Systementwicklung, die mit allen jeweils relevanten Geschäftsbereichen kooperiert“, bringt es CVO-Chef Johannes-Jörg Rüger auf den Punkt. Im Falle von Vision X bedeutete dies, in kurzer Zeit mit allen Beteiligten die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen für den Truck der Zukunft zu definieren. „Welche technischen Lösungen auf unserer Reise mit Alex vorkommen, haben wir zusammen mit den internen Partnern erarbeitet“, erklärt Beer. Die Steuerung und Umsetzung des Projekts Vision X lag wieder bei CVO.

Gemeinschaftsprojekt Genius Cab

Die innovative Fahrerkabine der Zukunft für Bau- und Landmaschinen Genius Cab in der Frontansicht.
Genius Cab: die innovative Fahrerkabine der Zukunft für Bau- und Landmaschinen

Dass sich die Einheit im Interesse der Kunden nicht nur intern – zum Beispiel für die Messe „bauma 2016" in München mit dem Geschäftsbereich Drive and Control Technology – gekonnt vernetzt, zeigt das Gemeinschaftsprojekt Genius Cab. Die Fahrerkabine der Zukunft für Bau- und Landmaschinen wurde zusammen mit externen Kooperationspartnern realisiert. Ziel: maximale Systemintegration sowie reduzierte Entwicklungszeiten und -kosten durch effizientes Nutzen von Synergieeffekten. „Jeder Teilnehmer hat seine Innovationen in einem transparenten Prozess eingebracht – mit möglichst wenig Verträgen“, sagt Katharina Axtmann, zuständige Projektmanagerin bei CVO. Von Bosch stammen unter anderem das Herz des elektronischen Konzepts („Body Computer“), der Wischerdirektantrieb, Spiegelersatzdisplays und Ultraschallsensorik. Ein ganzheitlicher Ansatz, von dem Kunden auf vielfache Weise profitieren: durch erhöhte Sicherheit, maximale Benutzerfreundlichkeit und Fahrkomfort sowie bessere Wartung.

Icon linkedin

Die Genius Cab im Detail

Animation der Genius Cab, der Fahrerkabine der Zukunft für Bau- und Landmaschinen
Body Computer
Zentrales Element des elektronischen Konzepts
Wischerdirektantrieb
Anpassungsstark und flexibel
Spiegelersatzdisplay
Ermöglicht digitalen Schulterblick
Ultraschallsensorik
Sehen auch bei Nacht
Display und Terminal
Die zentrale Nutzerschnittstelle
Joystick
Steuert auch die Schaufelbewegung
Icon close
Der Body Computer des Genius Cab

Body Computer

Zentrales Element des elektronischen Konzepts

Der Body Computer verringert die Anzahl der Verbindungen, Relais und Sicherungen. Das spart Material und verringert damit auch die Komplexität der Schaltungen, was die Fehleranfälligkeit deutlich reduziert.

Der Wischerdirektantrieb des Genius Cab

Wischerdirektantrieb

Anpassungsstark und flexibel

Der Wischerdirektantrieb passt sich bestmöglich an verschiedene Umweltbedingungen an – egal ob Schnee, Schauer oder Regen. Er lässt sich zudem an unterschiedlichen Kabinen anbringen und ist somit flexibel einsetzbar.

Spiegelersatzdisplays des Genius Cab

Spiegelersatzdisplay

Ermöglicht digitalen Schulterblick

Die Integration der Displays in den Innenraum macht Außenspiegel überflüssig. Gerade im Arbeitsumfeld einer Baustelle wird die Sicherheit am Arbeitsplatz durch einen verkleinerten toten Winkel signifikant erhöht.

Ultraschallsensorik im Genius Cab

Ultraschallsensorik

Sehen auch bei Nacht

Die Ultraschallsensorik erkennt die Umgebung auch dann, wenn das menschliche Auge versagt – bei schlechtem Licht und bei Nacht. Die vollständige Rundumsicht sorgt für eine weitere Verbesserung der Betriebs- und Arbeitssicherheit.

Display und Terminal im Genius Cab

Display und Terminal

Die zentrale Nutzerschnittstelle

Display und Terminal lassen sich über Tasten oder via Touchscreen bedienen.

Joystick im Genius Cab

Joystick

Steuert auch die Schaufelbewegung

Der Joystick ist eine wichtige Schnittstelle zum DI4-mid-Terminal, da über Druckknöpfe ausgewählte Funktionen wie Scheibenwischer, Spiegelersatzsystem oder Kabinenbeleuchtung aktiviert werden können.

Der Body Computer des Genius Cab
Body Computer Zentrales Element des elektronischen Konzepts
Icon close
Der Wischerdirektantrieb des Genius Cab
Wischerdirektantrieb Anpassungsstark und flexibel
Icon close
Spiegelersatzdisplays des Genius Cab
Spiegelersatzdisplay Ermöglicht digitalen Schulterblick
Icon close
Ultraschallsensorik im Genius Cab
Ultraschallsensorik Sehen auch bei Nacht
Icon close
Display und Terminal im Genius Cab
Display und Terminal Die zentrale Nutzerschnittstelle
Icon close
Joystick im Genius Cab
Joystick Steuert auch die Schaufelbewegung
Icon close

Fazit

Die Truck-Konzeptstudie Vision X und die Fahrerkabine Genius Cab sind herausragende Projekte der jungen Einheit Commercial Vehicle and Off-Road. Sie setzt auf ganzheitliche Lösungen und zentrale Ansprechpartner für die gesamte Bosch-Produktpalette.

Entdecken Sie mehr