Unsere Experten aus der Forschung

Lernen Sie unsere Forscher kennen

Unser Fachwissen für jede Herausforderung

Um auf die Herausforderungen der Zukunft in allen Bereichen vorbereitet zu sein, verlassen wir uns auf das exzellente Fachwissen unserer wissenschaftlichen Mitarbeiter. Hier sehen Sie eine regelmäßig wechselnde Auswahl unserer Top-Forscher. Lernen Sie sie kennen.

Dr. Mohammad Nassar Albunni

Dr. Mohammad Nassar Albunni

Chief Expert in interdisziplinären Mehrzieloptimierungsverfahren für Elektrische Antriebe

Dr. Mohammad Nassar Albunni

Meine Leidenschaft ist es, Leistungselektronik und elektrische Antriebe zu entwerfen, die begeistern.

Ich arbeite seit 2009 bei Bosch Research an fortschrittlichen modellbasierten Designverfahren. Mein Team und ich stellen uns der Herausforderung, umfangreiche Optimierungsprobleme beim Design von Elektroantrieben und Leistungselektronik zu modellieren und zu lösen. Wir verfolgen dabei das Ziel, die bestmögliche Performance und Qualität zu erreichen – und das zu einem bezahlbaren Preis und mit möglichst geringem Energie- und Materialverbrauch, um die Umwelt zu schonen. Um diese ambitionierten Ziele anzugehen, befasst sich unsere Forschungsarbeit mit diversen, fortschrittlichen Optimierungsverfahren. Dazu gehören Mehrzieloptimierung, Freiform- und Topologieoptimierung sowie die KI-basierte Optimierung.

Dr. Mohammad Nassar Albunni
Dr. Kai Oliver Arras

Dr. Kai Oliver Arras

Leiter des Robotikforschungsprogramms und leitender Robotikexperte

Dr. Kai Oliver Arras

2015 habe ich meine Stellung als Leiter des Robotikforschungsprogramms und Chief Expert Robotik angetreten. Die Aussicht, bei Bosch Research die Vorteile akademischer Forschung mit denen der Industrieforschung kombinieren zu können hat mich von einer rein wissenschaftlichen Laufbahn auf der ich bisher war hierher gebracht. Hier kann ich Grundlagenforschung betreiben, wissenschaftlich publizieren, meine Arbeit in echte Produkte transferieren und damit auch gesellschaftlich Grosses bewegen. Bevor ich bei Bosch angefangen habe, war ich Assistenzprofessor an der Universität Freiburg. Ich war auf Programmkomitees von Konferenzen in den Gebieten Robotik (RSS, ISER, ECMR), Mensch-Roboter-Interaktion (HRI, ICSR, HAI), Künstliche Intelligenz (ICAPS, AAAI SA, ECAI) und Computer Vision (CVPR, ICCV), Mitherausgeber des IJSR, der ICRA (4x) und IROS (3x) und bin Autor von über 100 begutachteten Publikationen auf diesen Gebieten. Ich habe mehrere Workshops und Konferenzen in unterschiedlicher Funktion mitorganisiert, war Mitglied des HRI-Steuerungskomitees und Koordinator des EU-FP7-Projekts SPENCER.

Dr. Kai Oliver Arras
Dr. Ulrich Berner

Dr. Ulrich Berner

Team Leader in Elektrodendesign

Dr. Ulrich Berner

Als ausgebildeter Chemieingenieur war ich bereits in mehreren Bereichen der Energieumwandlung und -speicherung tätig. Nach dem Abschluss meiner Doktorarbeit zum Thema Dünnschicht-Photovoltaik begann ich bei Bosch Research an einem Projekt zu PEM-Elektrolyseuren und elektrochemischer Kompression zu arbeiten. Zwischenzeitlich wechselte ich für knapp zwei Jahre zur Lithium-Polymer-Feststoffbatterie und entwickelte unter anderem eine neue Charakterisierungstechnik, um danach in die PEM-Welt zurück zu kehren. Hier liegt aktuell mein Fokus auf den Wirkzusammenhängen der Performance und Degradation von Brennstoffzellenelektroden.

Dr. Ulrich Berner
Jan Niklas Caspers, PhD

Jan Niklas Caspers, PhD

Senior Projektleiter Automotive light detection and ranging

Jan Niklas Caspers, PhD

Ich habe Physik am Karlsruher Institut für Technologie studiert und anschließend an der Universität Toronto in Elektrotechnik promoviert. Nach der erfolgreichen Verteidigung meiner Doktorarbeit über photonische integrierte Schaltkreise kam ich im Jahr 2014 zu Bosch Research, um neue gyroskopische MEMS-Designs und -Architekturen zu entwickeln. Ich erkannte jedoch schnell, dass meine Doktorarbeit Relevanz für Bosch besitzt und begann, an Anwendungsmöglichkeiten von photonischen integrierten Schaltkreisen zu arbeiten. Heute nutze ich mein Fachwissen, um ein Projekt zu Lidarsensoren in Fahrzeugen zu leiten. Mithilfe von Lidarsensoren erfassen Fahrzeuge die Welt um sich herum in 3D und mit sehr hoher Genauigkeit und Auflösung.

Jan Niklas Caspers, PhD
Jake Christensen, Ph.D.

Jake Christensen, Ph.D.

Leiter Energietechnologien und Chief Expert Energiespeicher-Modellierung

Jake Christensen, Ph.D.

In meiner Funktion als Chief Battery Modeling Engineer leite ich die Abteilung für Energietechnologien am Bosch Research and Technology Center North America. Mein Team entwickelt elektrochemische Vorrichtungen für eine zuverlässige, erschwingliche Elektromobilität und eine saubere, effiziente Nutzung unserer natürlichen Ressourcen. Wir erforschen komplexe Vorgänge, indem wir von der atomaren bis zur systemischen Ebene Modellierungs- und Simulationsmethoden anwenden, grundlegende Materialeigenschaften bestimmen und In-operando-Charakterisierungen vornehmen.

Jake Christensen, Ph.D.
Dr.-Ing Gian Antonio D'Addetta

Dr.-Ing Gian Antonio D'Addetta

Teamleiter, Product Owner & Forschungsingenieur

Dr.-Ing Gian Antonio D'Addetta

Als Teamleiter für Forschungsthemen in der Fahrzeugsicherheit entwickle ich gemeinsam mit unserem Team neue Konzepte zum Schutz von Fahrzeuginsassen in neuen Interieurs, aber auch Sicherheitssysteme, die in neu entstehenden Unfallkonstellationen aktiv werden. Ein wichtiger Baustein ist mein wissenschaftliches Netzwerk, um die Methodenentwicklung, wie z. B. die Menschmodellierung, mit wissenschaftlichen Partnern weiter voran zu treiben, aber auch in der Industrie gemeinsam vorwettbewerbliche Themen z. B. im Rahmen der Herausforderungen des automatischen Fahrens anzugehen.

Dr.-Ing Gian Antonio D'Addetta
Dr. Dakshina Dasari

Dr. Dakshina Dasari

Research Engineer, dynamische verteilte Systeme

Dr. Dakshina Dasari

Ich bin Forschungsingenieurin in der Gruppe „Dynamic Distributed Systems“. In dieser Funktion arbeite ich daran, dass Anwendungen auf Plattformen mit hoher Rechenleistung ihre Anforderungen an die Servicequalität erfüllen. Mein Job ist deswegen besonders interessant, weil er an der Schnittstelle verschiedener Disziplinen liegt. Dazu gehören cyber-physische Systeme, die Architektur von Hochleistungsrechnern und die Echtzeit-Scheduling-Theorie. Der Fokus liegt auf dem Entwurf und der Bewertung von Verfahren und Mechanismen des Ressourcenmanagements, die korrekt geplant und formal fehlerfrei sind und dabei helfen, die zugrundeliegenden Plattformen effizient zu nutzen und gleichzeitig die besonderen Einschränkungen der Anwendung einzuhalten.

Dr. Dakshina Dasari
Dr. Jochen Fassnacht

Dr. Jochen Fassnacht

Senior Expert Elektrische Antriebssysteme

Dr. Jochen Fassnacht

Ich bin Jochen Faßnacht und seit 2002 als Entwicklungsingenieur für die Robert Bosch GmbH tätig. Aktuell arbeite ich als Senior Expert in der Entwicklung neuer Traktionsantriebssysteme für die Elektromobilität. Mein Aufgabenfeld umfasst die Entwicklung neuer elektrischer Traktionsantriebssysteme sowie deren Regelung und Integration in das Fahrzeug mit nahezu allen zugehörigen Facetten.

Dr. Jochen Fassnacht
Andreas Frischen

Andreas Frischen

Technischer Projektleiter im Bereich eingebetteter künstlicher Intelligenz und intelligente Sensorik

Andreas Frischen

Als technischer Projektleiter kümmere ich mich mit einem interdisziplinären Team um die Entwicklung und Integration von künstlicher Intelligenz in alltäglich genutzte Produkte. Mit meinem Hintergrund in Sensor-Hardware, digitaler Signalverarbeitung und Algorithmik baue ich eine Brücke zwischen KI-Expertise und der gegenständlichen Welt. Die Nutzererfahrung eines Produkts soll sich durch die Integration der Intelligenz spürbar verbessern.

Andreas Frischen
Dr. André Gerlach

Dr. André Gerlach

Senior Expert Technische Akustik und Ultraschall

Dr. André Gerlach

Mein Arbeits- und Forschungsgebiet ist die Akustik unserer Produkte. Bei manchen möchte ich die Akustik verbessern, bei anderen nutzen wir Schall direkt für deren Funktion. Die Methoden dafür entwickele ich stetig weiter. Für meine Arbeit nutze ich numerische Simulationen und Methoden der künstlichen Intelligenz. Zusätzlich kann ich durch Messungen in unseren Schallmessräumen die Akustik charakterisieren und visualisieren. Dafür nutze ich Mikrofone, einen Kunstkopf, die akustische Kamera oder Laser Scanning.

Dr. André Gerlach
Dr. Shabnam Ghaffarzadegan

Dr. Shabnam Ghaffarzadegan

Senior Research Scientist in künstlicher Intelligenz, Audioanalyse

Dr. Shabnam Ghaffarzadegan

Meine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion mit Bezug auf Audio-, Sprach- und kognitiver Verarbeitung. Meine Forschung verknüpft Audiosignalverarbeitung mit anwendungsspezifischen Lösungen des maschinellen Lernens. Genauer gesagt entwickle ich fortschrittliche Lösungen auf den Gebieten Audio-Szenen-Klassifizierung und Audio-Szenen-Detektion. Das Ziel meiner Arbeit besteht darin, Maschinen ein menschenähnliches Wissen und Verständnis über Ton und Sprache zu verleihen, wie sie in der Umgebung vorkommen. Die Ergebnisse meiner Arbeit werden verwendet, um die maschinelle Intelligenz zu verbessern und alternative Mensch-Maschine-Interaktionen bereitzustellen.

Dr. Shabnam Ghaffarzadegan
Dr.-Ing. Jorge Guajardo Merchan

Dr.-Ing. Jorge Guajardo Merchan

Principal Scientist und Senior Manager Forschungsgruppe für Datenschutz und Datensicherheit, Pittsburgh

Dr.-Ing. Jorge Guajardo Merchan

Mich fasziniert die Entwicklung von Technologien, die sich Ideen an der Schnittstelle von Informatik, Ingenieurswissenschaften und Physik zunutze machen, sowie die Frage, wie diese drei Fachgebiete zusammenwirken können, um anspruchsvolle Sicherheitsprobleme zu lösen. Unter technologischen Gesichtspunkten interessieren mich neuartige Konstruktionen und Anwendungen von Physical Unclonable Functions, die Entwicklung von optimierten Protokollen für die Mehrparteienberechnung, die Nutzung von angewandten kryptographischen Verfahren unter schwierigen Umgebungsbedingungen und die Entwicklung innovativer Hardwarearchitekturen, mit denen sich die Leistung und Sicherheit von Systemen als Ganzes verbessern lassen.

Dr.-Ing. Jorge Guajardo Merchan
Dr. Veronika Haug

Dr. Veronika Haug

Agile Master für unterschiedliche Teams in der Forschung

Dr. Veronika Haug

Zur Bosch-Forschung kam ich zunächst als Expertin für Dünnschichtsolarzellen. Danach habe ich an ganz unterschiedlichen Themen geforscht und bin nun seit Anfang 2019 Agile Master für verschiedene Teams in der Forschung. Dabei setze ich agile Arbeitsmethoden ein, um meine Teams dabei zu unterstützen, Spitzenleistungen zu bringen. Agile Methoden ermöglichen es uns, flexibel auf überraschende Erkenntnisse und sich ändernde Rahmenbedingungen zu reagieren.

Dr. Veronika Haug
Cory Henson, Ph.D.

Cory Henson, Ph.D.

Senior Research Scientist mit Schwerpunkt auf Integration von Wissensdarstellung und maschinellem Lernen

Cory Henson, Ph.D.

Ich bin Senior Research Scientist am Bosch Research and Technology Center mit Schwerpunkt auf der Anwendung von Wissensdarstellung und semantischen Technologien auf das autonome Fahren. Parallel dazu habe ich einen Lehrauftrag an der Wright State University (WSU), Ohio. Vor meinem Einstieg bei Bosch habe ich mich im Rahmen meines Ph. D. in Computerwissenschaften am Kno.e.sis Center der WSU damit beschäftigt, semantische Technologien auf die Darstellung und Verwaltung von Sensordaten im Web anzuwenden.

Cory Henson, Ph.D.
Christina Johnston, Ph.D

Christina Johnston, Ph.D.

Senior Manager für Elektrochemie und Materialwissenschaften, Synthese und Charakterisierung, und Senior Expert für elektrochemische Prozesse in Brennstoffzellen

Christina Johnston, Ph.D

Ich leite die Forschung in den Bereichen Elektrochemie und Materialien. Hier arbeiten wir unter anderem an Brennstoffzellen, Batterien und zukunftsrelevanten Themen. Auch in meiner früheren Tätigkeit am LANL lag der Schwerpunkt auf Brennstoffzellen, und hier insbesondere auf Katalysatoren, Trägern und Elektroden. Mein Team bei Bosch beschäftigt sich mit elektrochemischen Materialien und Geräteentwicklung (z.B. Brennstoffzelle, Batterie, Wasseraufbereiter), der Messung von Materialeigenschaften und fortschrittlicher Charakterisierung.

Christina Johnston, Ph.D
Amit Kale

Dr. Amit Kale

Principal Senior Expert und Group Manager

Dr. Amit Kale

Ich bin ein Principal Senior Expert in Computer Vision am Research and Technology Center in Indien. Meine Forschung lebt von dem Wunsch, umfangreiche Video- und Multisensordaten (Petabytes) organisieren und verwalten zu können, um auf dieser Grundlage die richtigen Daten für die Entwicklung von Algorithmen nutzbar zu machen. Hierbei spielen automatisierte Ansätze zur Auswahl der repräsentativsten Untergruppe einer großen Bildmenge eine Rolle, wie auch das Suchen und Finden relevanter Szenen in den gespeicherten Bildern. Unsere Forschung verfolgt mehrere Ziele, z. B. die Kosten bei der Gewinnung von Ground-Truth-Daten zu reduzieren, indem Redundanzen eliminiert und die Funktionsentwicklung und Prüfung unterstützt werden. Mit letzterer lassen sich Problemfälle identifizieren, bei denen die Algorithmen nicht gut funktionieren, und in der Folge können mehr solcher Fälle gesammelt oder künstlich erzeugt werden. Um all das zu erreichen, erforschen wir die Struktur und Repräsentationsleistung von Deep Convolutional Neural Networks. Wir entwickeln Mensch-Computer-Schnittstellen, die mit Deep-Learning-Ansätzen einhergehen, um eine einfache Handhabung durch die Endnutzer sicherzustellen.

Amit Kale
Dr. Helerson Kemmer

Dr. Helerson Kemmer

Chief Expert Brennstoffzellensysteme für Mobilitätslösungen

Dr. Helerson Kemmer

Mein Name ist Dr. Helerson Kemmer, und bin Systemingenieur durch und durch. In meiner Funktion beschäftige ich mich mit dem Einsatz von Brennstoffzellen für Mobilitätsanwendungen. Meine Aufgabe lautet, zukunftsweisende Systeme zu antizipieren bzw. mitzugestalten und daraus Forschungsprojekte abzuleiten, um Bosch auf die künftigen Herausforderungen vorzubereiten. Hierfür bin ich Projektmanager und Chief Expert für die Brennstoffzellen-Systeme der Zukunft.

Dr. Helerson Kemmer
Dr. Soo Kim

Dr. Soo Kim

Senior Engineer in computerunterstützter Materialwissenschaft

Dr. Soo Kim

Bevor ich zum Energy Technologies Department am Bosch Research and Technology Center - North America (RTC2-NA) kam, habe ich in der freien Wirtschaft, in einem nationalen Laboratorium und im akademischen Umfeld an einer Reihe von verschiedenen Materialsynthesen und Simulationsverfahren gearbeitet. Bei Bosch bin ich vor allem für die Analyse technischer Herausforderungen verantwortlich, auf die andere Forscher oder Business Units stoßen, und denke mir innovative Materiallösungen aus. 2018 und 2019 hatte ich die meisten US-Patentanmeldungen im RTC2-NA.

Dr. Soo Kim
Dr. Alexander Dieter Kleiner

Dr. Alexander Dieter Kleiner

Director Robotic Systems

Dr. Alexander Dieter Kleiner

Bei meiner Arbeit hat sich schon immer alles um KI und Robotik gedreht. Ob in der Industrie, wo ich bei iRobot in Kalifornien an dem Roomba und Terra gearbeitet und bei FaceMap Deep-Learning-Lösungen entwickelt habe, oder in der Akademia, wo ich auf diesem Gebiet promoviert und habilitiert habe. Bis zum heutigen Tag habe ich fast 100 Papiere publiziert und mehr als ein Dutzend erfolgreiche Roboter-Systeme konzipiert, die auf internationalen Wettkämpfen erste Plätze erreicht haben. Ich war Executive bei RoboCup, General Chair und PC Chair des IEEE SSRR Symposium und arbeite regelmäßig als Associate Editor bei den Konferenzen AAMAS, IROS und ICRA.

Dr. Alexander Dieter Kleiner
Timofey Kruglov, Ph.D.

Timofey Kruglov, Ph.D.

Lead Engineer, PhD, F&E in Russland, fortgeschrittene Modellierungs- und Simulationsverfahren

Timofey Kruglov, Ph.D.

Ich bin Lead Engineer im Russian Technology Office in St. Petersburg. Ich organisiere und koordiniere F&E-Projekte in Russland zur Entwicklung neuartiger funktionaler Materialien (Thermoelektrik, Metamaterialien, Verbundstoffe für Geräte zur Energiespeicherung und -umwandlung) und Rechenmethoden, wie die Diskrete-Elemente-Methode oder die Viscous-Vortex-Domain-Methode, sowie generativer neuronaler Netzwerke, wie „entwirrte“ (disentangled) Variational Autoencoder.

Timofey Kruglov, Ph.D.
Saravanan Kuppan, Ph.D.

Saravanan Kuppan, Ph.D.

Senior Engineer Energiespeicherung und Energiewandlung

Saravanan Kuppan, Ph.D.

Ich bin Chemiker aus Leidenschaft und arbeite vorwiegend auf den Gebieten Synthese, Charakterisierung und elektrochemisches Gerätedesign – insbesondere für Energiespeicherung und Energiewandlung. Ich habe Materialien für Energiespeicheranwendungen entwickelt und untersuche die Struktur-Eigenschafts-Leistungsbeziehungen solcher neuartiger Festkörper mit Hilfe von Synchrotronstrahlung und verschiedenen hochmodernen spektromikroskopischen Techniken. Die Ergebnisse meiner Arbeit werden genutzt, um kostengünstige und effiziente Lösungen für die Energiespeicherung und Energiewandlung zu entwickeln, insbesondere für die breite Kommerzialisierung emissionsfreier Fahrzeuge. Unser Team hat darüber hinaus auch ein neues Konzept für eine elektrochemische Wasseraufbereitung entwickelt.

Saravanan Kuppan, Ph.D.
Dr. Franz Lärmer

Dr. Franz Lärmer

Research Fellow Mikrosystemtechnik, Mikrofluidik und Molekulare Diagnostik

Dr. Franz Lärmer

Meine Karriere als Physiker bei Bosch Corporate Research begann 1990 in der Mikrosystemtechnik. Nach mehr als zehn Jahren erfolgreicher Arbeit an neuen MEMS-Sensoren für den Automotive- und Consumer-Sektor bin ich in die Entwicklung von Mikrofluidik-Lösungen für die Molekulardiagnostik im Gesundheitswesen eingestiegen. Zurzeit bin ich Research Fellow/Senior Chief Expert und arbeite in dieser Funktion gemeinsam mit unserer Geschäftseinheit BHCS an der Identifizierung und Entwicklung neuer bahnbrechender Anwendungen für unsere Lab-on-Chip-Plattform "Vivalytic".

Dr. Franz Lärmer
Dr.-Ing. Christoph Lang

Dr.-Ing. Christoph Lang

Abteilungsleiter "Intelligent and Connected Sensors and Systems"

Dr.-Ing. Christoph Lang

Ich bin Leiter der Abteilung "Intelligent and Connected Sensors and Systems" an unserem "Research and Technology Center" im Silicon Valley. Wir entwickeln Lösungen im Bereich der Sensorik, einschließlich integrierter Schaltungen, Wireless Connectivity, Mikrosystemtechnik und medizinischer Diagnostik. Ich war als Forscher und Entwicklungsingenieur an der Universität Kaiserslautern, bei Bosch in Reutlingen, bei dem Start-up SiTime und bei Bosch im Silicon Valley tätig.

Dr.-Ing. Christoph Lang
Dr. Philip Lenz

Dr. Philip Lenz

Research Scientist Automatisiertes Fahren

Dr. Philip Lenz

Ich arbeite als Forscher im Computer Vision Lab der Robert Bosch GmbH. Mein Interesse gilt der Objekterkennung und -verfolgung, der Sensorfusion, dem Szenenverständnis und dem maschinellen Lernen. Das autonome Fahren in all seinen Abstufungen ist meiner Ansicht nach die derzeit interessanteste Herausforderung auf dem Gebiet von Computer Vision und maschinellem Lernen. Meine tägliche Arbeit besteht darin, die Grenzen für das kamerabasierte autonome Fahren immer weiter zu verschieben, die Algorithmen robuster und dadurch die Fahrzeuge sicherer zu machen.

Dr. Philip Lenz
Thomas Lich

Thomas Lich

Fachreferent und Teamleiter der Bosch Unfallforschung

Thomas Lich

Als Fachreferent und Teamleiter der Unfallforschung trage ich die weltweite Gesamtverantwortung für die Bosch Unfallforschung.

Aus Verkehrsunfällen leite ich die strategischen Ziele für Produkte der Geschäfts- und Regionaleinheiten von Bosch ab. Neben meinen internationalen Aktivitäten arbeite ich in Gremien und in öffentlich geförderten Projekten mit.

Mein derzeitiger Forschungsschwerpunkt liegt in der Konzeptionierung einer Simulationsumgebung zur Bewertung von automatisierten Fahrfunktionen. Dazu baue ich eine Brücke zwischen Daten aus Verkehrsbeobachtungen und am Unfallort erhobenen Daten.

Thomas Lich
Dipl.-Ing. Tanja Maucher

Dipl.-Ing. Tanja Maucher

Dipl.-Ing. (FH) Umwelt- und Verfahrenstechnik (Vertiefung Biotechnologie)

Dipl.-Ing. Tanja Maucher

Ich bin Forschungsingenieurin in der Arbeitsgruppe „Life Science“ mit einem Schwerpunkt im Bereich der molekularen Diagnostik. Meine Hauptaufgabe umfasst die Charakterisierung & Integration von biologischen Analyse- und Nachweisverfahren in das Lab-on-Chip-System Vivalytic, welches im Frühjahr 2020 vom Geschäftsbereich Bosch Healthcare Solutions GmbH (BHCS) in den Markt der automatisierten Labordiagnostik eingeführt wurde. Im engen Austausch mit BHCS ermöglichen wir im strategischen Portfolio Healthcare Solutions die Erschließung neuer Marktsegmente, indem wir neuartige klinische Probenmaterialien prozessierbar und neue Biomarker in Vivalytic LoC-Kartuschen nachweisbar machen.

Darüber hinaus bin ich am Standort Renningen aufgrund meines mikrobiologischen Hintergrunds verantwortlich für den Infektionsschutz und den sicheren Betrieb des Life Science Labors (Biosafety Level 2).

Vor Bosch arbeitete ich im Bereich der „Grenzflächenbiologie“, in der wir die gezielte Nutzung, aber auch die Vermeidung von Biofilmen erforschten. Dabei wurden angepasst an die jeweilige Fragestellung neue Bewertungsmethoden für Verfahren entwickelt, bei denen etablierte DIN-Norm-Methoden an ihre Grenzen stießen.

Dipl.-Ing. Tanja Maucher
Dr.-Ing. Thomas Michalke

Dr.-Ing. Thomas Michalke

Projektleiter Automatisierte Fahrsysteme für den dichten Verkehr auf Autobahnen, Landstraßen und Innenstadt

Dr.-Ing. Thomas Michalke

Seit 15 Jahren beschäftige ich mich als Systemingenieur mit der herausfordernden Aufgabe des automatisierten Fahrens. Im Rahmen meiner Promotion mit dem Honda Research Institute in Offenbach habe ich zusammen mit einem interdisziplinären Team an den Wurzeln der menschlichen Intelligenz und der Plastizität des menschlichen Hirns geforscht. Als erlebbare Anwendung meiner Arbeiten um ein "brain-like" bzw. "human-like" arbeitendes System ist ein "Attentive Co-Pilot" entstanden, der den Menschen in seiner Fahraufgabe unterstützt. Als Trainee der Daimler AG mit Fokus auf F&E für das automatische Fahren habe ich die Sichtweisen eines Fahrzeugherstellers intensiv kennengelernt, dessen herausfordernde Aufgabe in der robusten Integration von zahlreichen Hardware- und Software-Modulen in das Komplettsystem Fahrzeug besteht. Für mich entscheidende Unterschiede in der Unternehmenskultur und der stärkere algorithmische Fokus eines führenden Zulieferers haben mich zu Bosch und in die Forschung geführt. Durch signifikante Fortschritte im Bereich des maschinellen Lernens kann ich hier an die Gedankenwelt der Promotion anschließen und dabei unterstützen, unsere Mobilität mit "Technik fürs Leben" in die Zukunft zu führen.

Dr.-Ing. Thomas Michalke
Dr. Koba Natroshvili

Dr. Koba Natroshvili

Research Scientist im Bereich Maschinelles Lernen und Computervision, Gastprofessor an der Freien Universität Tiflis in Georgien

Dr. Koba Natroshvili

Über 20 Jahre Arbeit an verschiedenen Algorithmen im Zusammenhang mit automatisiertem Fahren. Dies umfasst Erkennung, Bewegungsplanung und -steuerung, Lokalisierung etc. Derzeit tätig im überaus interessanten und anspruchsvollen Gebiet der Radarwahrnehmung mittels ML.

Seit 2016 bin ich Gastprofessor an der Freien Universität Tiflis in Georgien am Institut für Mathematik und Angewandte Computerwissenschaft (MACS). Ich halte Vorlesungen zum Thema Computervision und Maschinelles Lernen.

Sehr stolz bin ich darauf, dass ich in fünf Jahren 1000 freiwillige Stunden ansammeln konnte und mehr als 500 Studierende in das faszinierende Thema ML eingeführt habe.

In der Vergangenheit konnte ich schon oft zeigen, dass „nichts praktischer ist als das Ergebnis der komplexen Theorie“.

Rund 40 Beiträge in Fachzeitschriften und Konferenzpublikationen.
Rund 60 Patente

Dr. Koba Natroshvili
Alessandro Oltramari, Ph.D.

Alessandro Oltramari, Ph.D.

Research Scientist in den Bereichen Angewandte Ontologie, Wissensdarstellung und -herleitung, Kognitive Systeme

Alessandro Oltramari, Ph.D.

Ich arbeite an wissensbasierten intelligenten Systemen. Mein Hauptinteresse gilt der Frage, auf welche Weise sich semantische Technologien wie computergestützte Ontologien und lexikalische Datenbanken einsetzen lassen, um lernende Algorithmen zu verbessern und Maschinen dabei zu helfen, die Welt zu verstehen. Ich will Fortschritte im Bereich der Explainable Artificial Intelligence (XAI) erreichen und bin überzeugt, dass hierfür Systeme entwickelt werden müssen, die für den Menschen verständliche Maschinendarstellungen mit neuronalen Netzen verknüpfen.

Alessandro Oltramari, Ph.D.
Dr. Carolina Passenberg

Dr. Carolina Passenberg

Forschungsingenieur Dynamische Systeme und Regelungstechnik

Dr. Carolina Passenberg

Ich gehöre seit 2012 zur Forschungsgruppe „Regelungstechnik“ der Robert Bosch GmbH. Mein Schwerpunkt liegt auf modellbasierten, adaptiven und lernenden Regelungsmethoden, die in elektronischen Steuergeräten implementiert werden können. Im Laufe meiner Tätigkeit habe ich gemeinsam mit Kollegen die Leistung und Applikation von hydraulischen, thermodynamischen und Energie-erzeugenden Systemen verbessert und arbeite aktuell an Regelungsalgorithmen für das hochautomatisierte Fahren. Ich bin sehr gerne für Bosch tätig, denn hier kann ich nicht nur wegweisende Forschungsarbeit leisten, sondern auch Beruf und Familie gut unter einen Hut bringen.

Dr. Carolina Passenberg
Liu Ren, Ph.D.

Liu Ren, Ph.D.

VP and Chief Scientist of Integrated Human-Machine Intelligence

Liu Ren, Ph.D.

Ich bin der Vizepräsident und Chief Scientist of Integrated Human-Machine Intelligence (HMI) bei Bosch Research in Nordamerika. Ich lenke strategische Entscheidungen und bin verantwortlich für die Entwicklung hochmoderner KI-Technologien mit dem Schwerpunkt visuelle Big Data Analytik, Erklärbare Künstliche Intelligenz, Mixed Reality/AR, Computerwahrnehmung, NLP, Conversational AI, Audioanalyse, Datenanalyse von tragbaren Geräten usw. für AIoT-Anwendungsbereiche wie autonomes Fahren, Fahrzeug-Infotainment und fortgeschrittene Fahrassistenzsysteme (ADAS), Industrie 4.0, Smart-Home/Building-Lösungen, Robotik und weitere. Als verantwortlicher Global Head überwache ich die Forschungsaktivitäten der Teams im Silicon Valley (USA), Pittsburgh (USA) und Renningen (Deutschland). Ich wurde mit dem Bosch North America Inventor of the Year Award für 3D-Karten (2016) ausgezeichnet und erhielt den Best Paper Award (2018, 2020) und den Honorable Mention Award (2016) für visuelle Big Data Analytik auf der IEEE Visualization Konferenz.

Liu Ren, Ph.D.
Georgy Samsonidze, Ph.D.

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Lead Engineer Computergestützte Werkstoffwissenschaften

Georgy Samsonidze, Ph.D.

Wir verwenden quantenmechanische Simulationen, um die Eigenschaften von Materialien auf der atomaren Ebene vorhersagen zu können. Dabei müssen wir sowohl eine große Bandbreite von Eigenschaften (Leitfähigkeit, Stabilität, Reaktivität, Sensitivität, Selektivität) berücksichtigen als auch die jeweilige Anwendung mit einbeziehen (Thermoelektrik, Batterien, Brennstoffzellen, Sensoren). Wir führen ein computergestütztes Screening der in Frage kommenden Materialien durch und schlagen vielversprechende Kandidaten für die experimentelle Synthese und Charakterisierung vor.

Georgy Samsonidze, Ph.D.
Dr. Christoph Schelling

Dr. Christoph Schelling

Senior Experte für MEMS Technologie

Dr. Christoph Schelling

Zusammen mit meinem Team bei Bosch Research und den Kollegen in der Entwicklung beim Geschäftsbereich Automotive Electronics arbeite ich an einem besseren Verständnis unserer künftigen Mikrosysteme und deren Fertigungsprozessen. Mit unserer Technologie können wir hochpräzise Mikro- und Nanostrukturen aus Dünnfilmen bis auf einzelne Atomlagen im Forschungsreinraum darstellen. Diese Präzision ist unabdingbar für die zuverlässige Funktion heutiger smarter, hochleistungsfähiger optischer und mechanischer Mikrosysteme.

Dr. Christoph Schelling
Young Shik Shin, Senior Expert

Young Shik Shin, Senior Expert

Lead Research Scientist für Technologien zur Medizinischen Diagnose

Young Shik Shin, Senior Expert

Ich bin Ingenieur und kann mich auf eine breite Wissensbasis stützen, die vom Maschinenbau bis zur medizinischen Diagnostik reicht. Gegenwärtig arbeite ich als Senior Research Scientist im Bioelektronik-Team. Wir entwickeln neue Technologien für die medizinische Diagnostik der Zukunft und hier insbesondere für Anwendungen, die direkt am Ort der Pflege zum Einsatz kommen. Unsere Vision lautet, den Gesundheitsbereich zu revolutionieren, indem wir verschiedene Bosch-Kompetenzen wie MEMS-Sensoren, Schaltungsdesign, drahtlose Kommunikation und Biochemie miteinander verbinden.

Young Shik Shin, Senior Expert
Dr. Thomas Strohm

Dr. Thomas Strohm

Senior Research Scientist für Quantentechnologien

Dr. Thomas Strohm

Ich bin Senior Research Scientist für Quantentechnologien in der Bosch-Forschung in Renningen und koordiniere diese Technologien bei Bosch. Meine Schwerpunkte sind Quanten-Computing und Quanten-Zufallszahlengeneratoren, und ich interessiere mich sehr für die Grundlagen der Quantenphysik sowie die Modellierung von Quantensystemen. Quantentechnologien sind ein Forschungsgebiet, das heute noch in den Kinderschuhen steckt; daher kommen der Zusammenarbeit mit der akademischen Gemeinschaft und öffentlichen Förderprogrammen hier besondere Bedeutung zu. Aus diesem Grund bin ich im europäischen Quantum Flagship sehr aktiv, als Mitglied des Koordinationsbüros und als Vertreter der deutschen Industrie im European Quantum Community Network.

Dr. Thomas Strohm
Dr. Stefanie Wahl

Dr. Stefanie Wahl

Forschungsingenieurin für elektrochemische Systeme

Dr. Stefanie Wahl

In meiner Gruppe arbeiten wir an zukünftigen Systemen der Energieinfrastruktur mit Fokus auf elektrochemische Systeme. Zu meinen Aufgaben zählt die multiphysikalische Simulation von Festoxid-Brennstoffzellensystemen. Wir entwickeln auch Modelle, um die Lebensdauer der Systeme zu bestimmen und den optimalen Betrieb innerhalb der Spezifikationen bei gleichzeitig hohem Wirkungsgrad zu ermitteln.

Dr. Stefanie Wahl
Ganzhou Wang

Ganzhou Wang

Research Engineer für Energiesystemanalyse

Ganzhou Wang

Ich habe mich schon immer am meisten für die Optimierung von Energiesystemen mit dem Ziel der CO2-Neutralität interessiert. Während meiner von der Bosch-Forschungsstiftung geförderten Promotion begann ich mit der Forschung im Bereich nachhaltige Technologien, mit denen die Umwandlung der emissionsintensiven chemischen Industrie gelingt. Ich bin seit 2016 bei Bosch Research tätig und werde hier auch meine Suche nach Systemen und technischen Lösungen für eine klimaneutrale Welt fortführen.

Ganzhou Wang
Dr. Robert Xie

Dr. Robert Xie

Leiter des IoT@Life-Programms | Gruppenleiter für IoT & I4.0 im Bosch Research and Technology Center in China

Dr. Robert Xie

Ich bin Leiter des IoT@Life-Programms und Gruppenleiter für IoT & I4.0 im Bosch Research and Technology Center in China. Vor meiner Zeit bei Bosch war ich Assistenzprofessor an der Jiaotong-Universität Shanghai mit Schwerpunkt auf medizinischen Roboter- und Sensorsystemen. Promoviert habe ich am King's College in London, anschließend war ich als Postdoktorand an der Universität Southampton im Bereich Sensorsysteme und Lab-on-Chip tätig. Als Absolvent des Bosch Accelerator-Programms arbeite ich nicht nur bei gemeinsamen Entwicklungsarbeiten eng mit Produktbereichen zusammen, sondern befasse mich auch mit den Möglichkeiten zur Kommerzialisierung von IoT-Produkten und -Lösungen mit skalierbaren, reproduzierbaren und profitablen Geschäftsmodellen.

Dr. Robert Xie
Gary Yama

Gary Yama

Senior Expert für MEMS-Sensor-Fertigungsprozesse

Gary Yama

Ingenieur für die Entwicklung neuer Sensor-Fertigungsprozesse, die in Produkten der nächsten Generation eingesetzt werden sollen. Ich untersuche neue Materialien und Prozesse, und je nachdem, wie vielversprechend sie sind, integriere ich sie in Prototypen, um die Sensorfunktion zu verbessern. Für die „Proof of Concept“-Phase werden die Teile unter Nutzung der Reinraum-Wafer-Fertigungsanlage der Stanford University hergestellt. Wenn das „Proof of Concept“ erfolgreich ist und eine Nachfrage auf dem Markt besteht, wird das Projekt in die Massenproduktion überführt. Einige dieser Teile werden heute durch das Spin-off-Unternehmen SiTime für die Verwendung in Zeitmessgeräten vermarktet.

Gary Yama
Dr. Xiaoyun Zang

Dr. Xiaoyun Zang

Senior Expert Electrical Drive Systems

Dr. Xiaoyun Zang

Ich bin Senior Expert für elektrische Antriebssteuerungssysteme im Bosch Research and Technology Center in China. Meine Forschung konzentriert sich auf die Themen Motorsteuerung und sensorlose Regelalgorithmen von Elektroantrieben für die Elektromobilität. Ich sehe mir zudem vernetzte Fahrzeuganwendungen an, um Fehlerdiagnosen auf Basis von Big Data und intelligente Steuerungsstrategien eingehender zu untersuchen. Ich habe den China Top Inventor 2019 und den Bosch Inventor 2020 für datenbasierte Sensorfehlerdiagnose gewonnen.

Dr. Xiaoyun Zang

Treffen Sie unsere Forschungsexperten persönlich

… und verwirklichen Sie mit uns die Visionen von heute in begeisternden Produkten von morgen. Oder sprechen Sie uns auf Events einfach an.